APPENZELLER ZEHNKÄMPFER SIMON EHAMMER GEWINNT GOLD MIT TRAUMLEISTUNG

Am 20. Juli 2019, dem dritten Tag der U20-EM in Boras (SWE), gab es für das Schweizer Team einen kompletten Medaillensatz zu feiern: Simon Ehammer (TV Teufen, Sportlerschule Appenzell) gewann Gold im Zehnkampf, Delia Sclabas (Gerbersport) Silber über 800 m und Ricky Petrucciani (LC Zürich) Bronze über 400 m.

(Swiss Athletics; Foto: athletix.ch)

Der Zehnkämpfer Simon Ehammer zeigte in Boras eine traumhafte Leistung. Der Appenzeller begann den Wettkampf am Freitag mit einer persönlichen 100-m-Bestzeit und befand sich fortan im «Flow». Nach einem starken ersten Tag verteidigte er seine Führung in der Gesamtwertung fortan souverän und liess nie Zweifel aufkommen, wer der stärkste Athlet im Feld ist. Den abschliessenden 1500-m-Lauf nahm er mit mehr als 300 Punkten Vorsprung auf den Zweitplatzierten in Angriff – im Zehnkampf eine halbe Weltreise. Am Ende totalisierte Ehammer 7851 Punkte. Das ist für ihn eine klare persönliche Bestleistung (bisher 7642). Den Schweizer U20-Rekord von Finley Gaio (SC Liestal/7717) übertraf er um massive 134 Punkte.

Für Simon Ehammer ist dies der zweite Medaillengewinn auf internationaler Stufe. Im Juli des letzten Jahres schnappte er sich an der U20-WM überraschend Bronze. Nun hat er in seinem zweiten U20-Jahr bewiesen, dass er sich seither nochmals weiterentwickelt hat. Dass er es auch diesmal geschafft hat, im entscheidenden Moment seine besten Leistungen abzurufen, spricht für die hervorragende Arbeit des Athleten mit seinem Trainerteam.


Zehnkampfresultate von Simon Ehammer

1. Simon Ehammer (TV Teufen) 7851 (Schweizer U20-Rekord; Einzelresultate: 100 m 10,70; Weit 7,68 m; Kugel 14,08 m; Hoch 1,97 m; 400 m 48,22; 110 m Hürden 13,57; Diskus 35,24 m; Stab 4,70 m; Speer 49,45 m; 1500 m 5:04,25).


 

Top