ARA HERISAU: SAUBERER STROM FÜR SAUBERES WASSER

Die Photovoltaik-Anlage auf dem Betriebsgebäude der Abwasserreinigungsanlage Herisau ist montiert und produziert seit Anfang Jahr Strom. Der vom Einwohnerrat bewilligte Kredit über 130‘000 Franken zu Lasten der Spezialfinanzierung Abwasser kann eingehalten werden. (Themenbild zur Illustration)

Die 181 in Ost-West-Richtung installierten Panels liefern etwa 47‘000 Kilowattstunden Strom pro Jahr. Somit kann die ARA künftig über 5 Prozent ihres Verbrauchs selber decken: „Aus sauberem Strom entsteht so sauberes Wasser“, freut sich die zuständige Gemeinderätin Regula Ammann-Höhener. Mit einem Jahresverbrauch von 800‘000 Kilowattstunden ist die ARA nach dem Sportzentrum der grösste Bezüger von elektrischer Energie bei den Gemeindeliegenschaften.


Die ARA Herisau in Zahlen: 
(Quelle: herisau.ch)

  • Abwasserreinigung für rund 34’000 Einwohnergleichwerte
  • Abwasserzulauf bei Trockenwetter: 50 – 170 l/sec
  • Abwasserzulauf bei Regenwetter: max. 310 l/sec
  • Klärschlammanfall täglich rund 15 m3 (pro Einwohner ca. 1 Liter)
  • Ersterstellung 1973, Sanierung/Ausbau 1990 – 99, Sanierung Klärbecken 2006 – 09, Bau PAK-Stufe 2013-15, Total bisherige Investitionskosten inkl. Schlammbehandlung ARA Altenrhein: 37 Mio. Franken
  • Jährliche Betriebskosten: ca. 1,5 Mio. Franken
  • Betriebspersonal für ARA Herisau: ca. 3,5 Arbeitsstellen

Top