Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
In-/Ausland
03.07.2022

Wieder mehr Besucher an Belluard Bollwerk

Die diesjährige Ausgabe des Festivals Belluard Bollwerk in Freiburg zog laut den Veranstaltern über 5000 Personen an. Bild: Keystone/Julie Folly
Festival – Die Veranstalter des Belluard Bollwerk in Freiburg haben zum Ende des neuntägigen Kunstfestivals eine positive Bilanz gezogen. Die hohe Anzahl verkaufter Tickets sei bemerkenswert, teilten sie am Sonntag mit.

Drei Viertel der Vorstellungen waren laut Mitteilung ausverkauft; die Auslastung lag bei 95 Prozent, und es wurden 3125 Eintrittskarten verkauft. Die Besucherzahl schätzen die Veranstalter indes auf über 5000. Im Jahr 2021, als das Festival nur in reduziertem Ausmass stattfinden konnte, verzeichneten die Organisatoren 2700 Eintritte.

Doch nicht nur bezüglich der Eintritte zeigten sich die Veranstalter zufrieden. "Wir machten ein Festival in einer grenzenlosen Grosszügigkeit, die so brennend und lebendig war, wie unsere Herzen und Körper, die miteinander verschmolzen", wird Laurence Wagner, die künstlerische Leiterin des Festivals, in der Mitteilung zitiert.

Jubiläumsausgabe im Jahr 2023

Insgesamt waren am Festival 26 multidisziplinäre Kunstprojekte konzipiert, davon zehn eigens für das Festival, an mehreren Standorten in Freiburg zu sehen, wie es in der Mitteilung weiter hiess. Sie liessen sich den Bereichen Tanz, Performance, Theater, Musik, Poesie, Installation, Ozeanographie, Psychiatrie, Neurowissenschaften und Taubendressur zuordnen.

Beim diesjährigen Festival handelte es sich um die 39. Ausgabe. Die 40. Ausgabe soll vom 22. Juni bis zum 1. Juli 2023 stattfinden.

Keystone-SDA