Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Sport In-/Ausland
17.08.2022
17.08.2022 16:30 Uhr

Reusser erneut Europameisterin im Zeitfahren

Marlen Reusser bleibt trotz komplizierter Vorgeschichte Europas Nummer 1 im Zeitfahren Bild: KEYSTONE/AP/OLIVIER MATTHYS
Rad – Marlen Reusser verteidigt ihren EM-Titel im Zeitfahren erfolgreich.

Die 30-jährige Bernerin setzt sich auf den 24 Kilometern in Fürstenfeldbruck nahe München sechs Sekunden vor der niederländischen Mitfavoritin Ellen van Dijk und 28 Sekunden vor deren Landsfrau Riejanne Markus durch.

Reusser schaffte die Titelverteidigung trotz komplizierter Vorgeschichte: Nachdem sie eine Handverletzung und eine Corona-Infektion zurückgeworfen hatten, feierte sie Ende Juli an der Tour de France einen imposanten Solo-Etappensieg. Zwei Tage später zog sich die Olympia- und WM-Zweite bei einem Sturz eine Hirnerschütterung zu und musste aus der Tour aussteigen. Nun triumphierte sie in ihrem ersten Rennen nach dem erneuten Ausfall.

Neben Reusser verblüffte auch die zweite gestartete Schweizerin. Die Bündnerin Elena Hartmann, die normalerweise im Triathlon zu Hause ist, fuhr mit etwas mehr als eineinhalb Minuten Rückstand auf den starken 9. Platz. Damit war die 31-jährige Quereinsteigerin sogar schneller als die deutsche Gold-Anwärterin Lisa Brennauer (12.), die sich von Marlen Reusser überholen lassen musste und fast zwei Minuten einbüsste.

"Als ich unterwegs Lisa Brennauer vor mir sah, gab mir das ein gutes Gefühl. Bis dahin wusste ich nicht, ob ich gut unterwegs war, denn ich hatte keinerlei Infos im Ohr", sagte Reusser. Als erstes bedankte sich die zweifache Europameisterin im TV-Interview bei ihrem Umfeld. "Dieser Erfolg ist ganz klar Teamwork. Ich hatte ein neues Team, ein neues Rad, ein neues Cockpit. Ohne die Efforts in den letzten Wochen wäre es mit Sicherheit nicht aufgegangen. Wir haben sehr viel an der Aerodynamik gearbeitet."

Keystone-SDA