Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Sport In-/Ausland
24.11.2022
26.11.2022 11:30 Uhr

Sepp Blatter: «Mässige Leistung, wichtiger Schweizer Sieg!»

Im Zentrum der Aufmerksamkeit: Der gebürtige Kameruner Breel Embolo schiesst die Schweiz gegen seine alte Heimat zum Sieg. Bild: zVg
Die Schweiz schlägt Kamerun 1:0. «Will sie in diesem Turnier aber die eigenen Ansprüche erfüllen, muss sie sich deutlich steigern.»

Ich habe viel Respekt vor der Schweizer Nationalmannschaft – und ich halte grosse Stücke auf ihren Trainer Murat Yakin. Er ist ein Meister seines Fachs und ein hervorragender Stratege. Vor der ersten Partie an der WM in Katar wunderte ich mich allerdings. Denn für ein Spiel, das die Schweiz unbedingt gewinnen musste, nominierte Yakin nur einen echten Stürmer – und mit Xherdan Shaqiri einen Spieler, der seit über einem Monat keinen Ernstkampf mehr bestritten hatte.

Doch letztlich hat Yakin alles richtig gemacht. Dank einer Leistungssteigerung nach der Pause gewann sein Team gegen die Nummer 44 des Fifa-Rankings 1:0. Es war in der 48. Minute der erste gelungene Angriff der Schweizer, der den Weg zum Erfolg ebnete. Remo Freuler lancierte Shaqiri – und dessen Hereingabe verwertete Breel Embolo souverän.

Ich habe aufs Halbfinal eine Flasche Wein gewettet

Embolo, dieser hochtalentierte und elegante Angreifer, schrieb in einem eher zähen Match eine wunderbare Geschichte. Geboren wurde er am 14. Februar 1997 in Youndé, der Hauptstadt Kameruns. Seiner Mutter folgte er in die Schweiz. Den Schweizer Pass erhielt er im Dezember 2014 – zwei Monate vor seinem 18. Geburtstag. Seine Geschichte berührt mich auch persönlich. Denn sie steht für die integrative und gesellschaftliche Kraft des Fussballs.

Trotz mässiger erster Halbzeit lässt sich nach dem ersten Schweizer Auftritt in Doha sagen: alles im Lot, alles läuft nach Plan. Trotzdem ist in den weiteren Vorrundenspielen gegen Brasilien und Serbien eine deutliche Steigerung gefordert – auch in meinem Sinne. Schliesslich habe ich mit einem Journalisten eine (gute) Flasche Wein darauf gewettet, dass die Schweiz erstmals die WM-Halbfinals erreicht. Und diese Wette will ich auf keinen Fall verlieren.

Sepp Blatter