Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda

England wohl mit Captain Harry Kane

Harry Kane (rechts) ist beim Abschlusstraining mit von der Partie Bild: KEYSTONE/EPA/Friedemann Vogel
WM-Gruppe B – England hat vor dem Duell mit den USA den vorzeitigen Sprung in die Achtelfinals im Visier. Mit einem Sieg hätten die "Three Lions" das Ticket für die K.o.-Phase schon nach zwei Partien in der Tasche.

Nicht nur der Turnierstart verlief für die Engländer mit dem 6:2 über den Iran verheissungsvoll, auch die Personalsituation stellt sich gut dar: Harry Kane und Harry Maguire sind einsatzbereit. Der Captain und der Abwehrchef hatten zuletzt mit kleineren Blessuren zu kämpfen, waren aber im Abschlusstraining mit von der Partie. Bei Teamchef Gareth Southgate war die Erleichterung gross, dass Kanes Verletzung vom Iran-Match nicht so schlimm war wie ursprünglich befürchtet. "Als er zu Boden gegangen ist, habe ich den Atem angehalten. Gott sei Dank ist alles gut", sagte der Trainer.

Kane steht derzeit bei 51 Nationalteam-Treffern und liegt damit nur noch zwei Tore hinter der Bestmarke von Wayne Rooney. Doch nicht nur aufgrund seiner Torjäger-Qualitäten ist der Tottenham-Stürmer für die Engländer unersetzlich, sagte Goalie Jordan Pickford. "Harry ist einfach unglaublich. Er geht voran, er ist der Leader. Wir alle folgen ihm."

Für Englands Startgegner, den Iran, ist der Druck derweil gross - sportlich und politisch. Auch beim Spiel gegen Wales wird das Land darauf schauen, ob die Spieler bei der Nationalhymne wieder schweigen und damit ihre Unterstützung für die Proteste ausdrücken. Sportlich muss nach der klaren Niederlage ein Sieg her. Vor allem in der Abwehr dürfte Trainer Carlos Queiroz umbauen. Unklar ist, ob Torwart Alireza Beiranvand nach seiner Kopfverletzung im ersten Spiel auflaufen kann. Leverkusen-Stürmer Sardar Azmoun soll in die Startelf rücken.

Mögliche Aufstellungen

Wales - Iran

Freitag, 11.00 Uhr. - Ahmed bin Ali Stadium. - SR Escobar (Guatemala).

Wales: 1 Hennessey; 5 Mepham, 6 Rodon, 4 B. Davies; 14 Roberts, 10 Ramsey, 15 Ampadu, 3 N. Williams; 11 Bale, 13 Moore, 8 Wilson.

Iran: 24 Hosseini; 2 Moharrami, 13 Kanaanizadegan, 8 Pouraliganji, 19 Hosseini, 5 Mohammadi; 7 Jahanbakhsh, 21 Nourollahi, 3 Haji Safi; 9 Taremi, 20 Azmoun.

England - USA

Freitag, 20.00 Uhr. - Al-Bayt Stadium. - SR Valenzuela (VEN).

England: 1 Pickford; 12 Trippier, 5 Stones, 6 Maguire, 3 Shaw; 4 Rice, 22 Bellingham; 17 Saka, 19 Mount, 10 Sterling; 9 Kane.

USA: 1 Turner; 2 Dest, 3 Zimmerman, 13 Ream, 5 Robinson; 8 McKennie, 4 Adams, 6 Musah; 7 Reyna, 9 Ferreira, 10 Pulisic.

Keystone-SDA