„AUF DEN SPUREN VON LAURENZ ZELLWEGER“ – GELUNGENER AUSKLANG DES VAW

Der Verein Appenzell Ausserrhoder Wanderwege (VAW) hat das Wanderjahr am Dienstag, 26. November 2019, mit einer eindrücklichen Schlusswanderung abgeschlossen. Fast 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmer folgten der Einladung «Auf den Spuren von Laurenz Zellweger» von Speicher über Trogen und den Gäbris nach Gais.


(Appenzellerland Tourismus AR) Die Schlusswanderung hat an einem der letzten schönen Wandertage dieses Jahres stattgefunden. Die tolle Aussicht über den Bodensee, auf den Alpstein und in die Vorarlberger Alpen bewies, dass es sich auch im November im Appenzellerland genussreich Wandern lässt.

Unterwegs erfuhren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Interessantes über die frühe Industrialisierung im Appenzellerland, die Textilhandelsfamilie Zellweger und deren Bauten am Landsgemeindeplatz in Trogen. Im Mittelpunkt standen dabei die Philosophien des Landarztes Laurenz Zellweger. Er war dem einfachen und glücklichen Leben zugetan und philosophierte Mitte des 18. Jahrhunderts mit seinen gelehrten Freunden in Trogen. Sie wanderten dabei auf den Gäbris, um dort Molke zu trinken und sich von den Strapazen des Stadtlebens zu erholen.

Auch die Wanderinnen und Wanderer genossen das glückselige Leben auf den Spuren von Laurenz Zellweger. Der krönende Abschluss bildete ein zünftiger Jass in Gais.

Wanderleiterin Margrit Geel und der Präsident Urs von Däniken gratulieren Vreni Furgler zur 777. Teilnehmerin an einer Wanderung des VAW 2019.
Top