INFO-ANLÄSSE ZUM BAHNHOFAREAL HERISAU VERSCHOBEN

(Gemeinde Herisau) Der Bundesrat und in der Folge der Ausserrhoder Regierungsrat haben die Abstimmungen vom 17. Mai verschoben. Entsprechend kann auch die kommunale Abstimmung zum Baukredit „Bahnhofplatz mit Bushof“ nicht stattfinden. Als neues Datum stehen die nächsten eidgenössischen Abstimmungstermine am 27.

GEMEINDERAT HERISAU INFORMIERT BEVÖLKERUNG

Der Gemeinderat informiert die Bevölkerung mit einem Brief über Angebote der Nachbarschaftshilfe und eine Hotline in Zeiten des Coronavirus. (Gemeinde Herisau) Am Donnerstag, 26. März, hat die Post einen Brief (siehe weiter unten) in alle Herisauer Haushalte verteilt. Darin ruft der

AKTUELLE NEWS AUS DER GEMEINDE HERISAU

Nachfolgend finden Sie aktuelle Informationen zu den Themen: Altes Rathaus wird renoviert / Fast alle Spielplätze bleiben offen Altes Rathaus wird renoviert Der Gemeinderat hat einen gebundenen Kredit über 376‘000 Franken für die Fassadenrenovation des Alten Rathauses bewilligt. Die Fassade zeigt Risse und Feuchtigkeitsprobleme

MASSNAHMEN BEZÜGLICH CORONAVIRUS IN STEIN

Der Gemeindeführungsstab und der Gemeinderat haben gestern über verschiedene Massnahmen in der Gemeinde Stein beraten. (Gemeinde Stein) Insbesondere mit Blick auf die Risikogruppen hat der Gemeinderat entschieden, bei der Gemeindeverwaltung ein Gefäss einzurichten, bei dem Personen die Unterstützung benötigen, sich melden

HERISAU: FÜHRERAUSWEISENTZUG NACH AUFFAHRUNFALL

In Herisau hat sich am Mittwoch, 18. März 2020, eine Auffahrkollision zwischen zwei Personenwagen ereignet. Es entstand Sachschaden. Beim Lenker des auffahrenden Fahrzeuges wurden Alkoholsymptome festgestellt. Der Führerausweis wurde eingezogen. (Symbolbild) (Kapo AR) Ein 53-jähriger Autofahrer beabsichtigte um 16.30 Uhr mit

GEMEINDE HERISAU KÜRZT ÖFFNUNGSZEITEN

Der Gemeinderat hat verschiedene Massnahmen getroffen, um die Funktionsfähigkeit der Verwaltung trotz des Coronavirus zu sichern. Der Gemeinderat hat sich am Samstagmorgen, 14. März 2020 und am Montagnachmittag, 16. März 2020 zu ausserordentlichen Sitzungen getroffen. Nach einer Analyse der Lage hat

GEMEINDE SCHWELLBRUNN SCHRÄNKT ÖFFNUNGSZEITEN EIN

Die Gemeindekanzlei hat sich aufgrund der besonderen Lage entschieden, ab Mittwoch, 18. März 2020, den öffentlichen Schalter der Gemeindekanzlei während den ordentlichen Öffnungszeiten auf telefonische Voranmeldung zu bedienen. (Gemeinde Schwellbrunn) Die Bevölkerung wird gebeten, möglichst viele Fragen und Anliegen mit der

SCHWELLBRUNN: HAUSLIEFERDIENST FÜR DIE BEVÖLKERUNG

Für die Schwellbrunner Bevölkerung steht ab sofort ein Hauslieferdienst von Grundnahrungsmitteln zur Verfügung. Um die Versorgung der Bevölkerung mit Lebensmitteln sicherstellen zu können, hat der Gemeinderat in Zusammenarbeit mit den örtlichen Detaillisten ein Angebot erarbeitet. (Gemeinde Schwellbrunn) Um die beschleunigte Ausbreitung

STEIN AR: NEWS VOM 17. MÄRZ 2020

Nachfolgend finden Sie aktuelle Informationen zu den Themen: Wahl neue Kindergartenlehrpersonen / Inspektionsberichte Betreibungsamt Teufen und Zivilstandsamt Hinterland / Gratulation an Margrit Wild zum Prix Zora Wahl neue Kindergartenlehrpersonen Die beiden Kindergärtnerinnen Brigitte Bock und Trudi Rüdlinger gehen nach vielen Jahren an der Schule Stein

URNÄSCH: JAHRESABSCHLUSS 2019 BESSER ALS BUDGETIERT

Die revidierte Jahresrechnung 2019 schliesst bei einem Gesamtaufwand von 18.97 Mio. Franken und einem Gesamtertrag von 19.9 Mio. Franken mit einem Ertragsüberschuss von 0.93 Mio. Franken ab. Budgetiert war ein Defizit von 0.18 Mio. Franken. Somit ergibt sich in der

SCHWÄNBERG-STIFTUNG HERISAU: URSULA RÜTSCHE VERABSCHIEDET

Ursula Rütsche mit Präsident Bruno Holenstein (l.) und Thomas Baumgartner. Thomas Baumgartner löst Ursula Rütsche als Vizepräsidentin der Schwänberg-Stiftung Herisau ab. Die ehemalige Gemeinde- und Kantonsrätin gehörte seit 2006 dem Stiftungsrat an. Inzwischen hat sie sich altershalber aus der Politik zurückgezogen. Nun

ADRIAN FUSTER NEU BEIM BAUAMT URNÄSCH

Nachdem Bauamtsmitarbeiter Bruno Pfändler infolge beruflicher Neuorientierung das Bauamt Urnäsch per Ende April verlässt, konnte mit Adrian Fuster aus Schönengrund bereits ein geeigneter Nachfolger angestellt werden. (Gemeinde Urnäsch) Adrian Fuster wird seine Stelle beim Bauamt Urnäsch am 1. Mai antreten. Mit

Top