CHINDERFESCHT HERISAU 2019: „DA MOSCH WÖSSE“

2019 ist ein Kinderfestjahr – erster Termin ist am Dienstag, 18. Juni 2019. Der Tagesablauf ist für eingesessene Herisauer längst Tradition, für neue Einwohner aber besteht Erklärungsbedarf. Dieser Artikel liefert die wichtigsten Informationen, die man über das Herisauer Kinderfest wissen muss.


Ein schöner und bedeutsamer Brauch am Kinderfest ist der Brauch des „Mittagsquartiers“ (Beschreibung im Detail weiter unten). Kinder können einmal auswärts essen und andere Herisauer kennenlernen. Per 15. Mai 2019, 10:30 Uhr, haben jetzt alle 1200 Kinder einen Platz! Vielen Dank.


Das Kinderfest findet alle zwei Jahre statt und wird durch die Kinderfestkommission KiFeKo organisiert. In dieser Kommission wirken sowohl Lehrer wie Sympathisierende mit, präsidiert wird sie aktuell von Nadja Rechsteiner. Das Fest wird nur bei gutem Wetter durchgeführt, deshalb gibt es Verschiebungsdaten über einen Zeitraum von rund drei Wochen. Der erste Termin im 2019 ist der Dienstag, 18. Juni 2019. Als Ausnahme dieses Jahr ist der erste Verschiebungstermin erst am Freitag, 21. Juni 2019, dies aufgrund der Lehrerkonferenz in der gleichen Woche. Der Entscheid über die Durchführung des Kinderfestes fällt jeweils am Vortag und wird auf der Homepage www.kinderfest-herisau.ch oder unter der Telefonnummer 1600 (Rubrik Schule ab 18.00) kommuniziert. Wer sich bereits am Vortag einstimmen möchte, findet sich am Postplatz ein. Dort verkünden die kleinen Tambouren mit ihren Trommeln das frohe Ereignis.

Es darf geböllert werden…

Am Kinderfesttag wird das Dorf mit drei Böllerschüssen aus dem Schlaf gerissen. Der erste Schuss fällt um 05.00 Uhr morgens oberhalb des Nieschbergs. Ein Zweiter folgt von der Burghalde und der letzte Schuss wird auf dem Lutzenland in die Luft gepfeffert. Bis dann sollte wirklich jeder Herisauer wach sein… Die kleinen Tambouren sind bereits wieder auf den Beinen und laufen ab 07.00 Uhr morgens durchs erwachende Zentrum.

Die Kindergärtler haben den ganzen Vormittag frei und die Primarschüler werden von den Lehrpersonen in die Schulhäuser bestellt. Dort werden sie um 10.00 Uhr von den kleinen Tambouren zum Sammelplatz beim Alten Zeughaus begleitet. Ein Teil der 5. Klassen singt für die älteren Bewohner in den Altersheimen frühmorgens ein Ständchen und kommt dann zum Treffpunkt. Die 3. Oberstufe trägt bereits Mitverantwortung und hilft als Staff bei der Festorganisation aktiv mit. Die beiden anderen Oberstufenklassen finden sich ebenfalls beim Alten Zeughaus ein.

Der alte Brauch des Mittagsquartiers

11.00 Uhr: Ein weiterer Böllerschuss entlässt alle Kinder vor dem Alten Zeughaus in die Mittagsquartiere. Dieser alte Brauch stammt noch aus der Anfangszeit. Nach wie vor ist es eine wunderschöne Möglichkeit, Brücken zwischen Menschen zu bauen, die sich noch nicht kennen. Jeder Herisauer Haushalt kann Kinder zum Zmittag bei sich zu Hause einladen (die Kinder kommen immer mindestens zu zweit) oder das Essen in einem Restaurant seiner Wahl offerieren. Die Flyer mit den Anmeldetalons liegen in jedem Herisauer Briefkasten. Das traditionelle Kinderfestmenu ist nicht zwingend, erlaubt ist, was schmeckt. Das Abenteuer „auswärts essen“ steht im Zentrum. Die Erstklässler müssen abgeholt und wieder zurück gebracht werden. Die grösseren Kinder bewältigen die Wege in die Mittagsquartiere zu Fuss oder mit dem Bus, der an diesem Tag für alle gratis ist. Spannend sind auch die neuen Formen von Mittagsquartieren, die über die Zeit entstanden sind: Firmen, die Kinder in ihre Mensas einladen oder einen unkomplizierten Zmittag auf dem Grill organisieren (es ist ja immer schönes Wetter). Die Kinder freuen sich über alle neuen Formen dieses alten Brauches!

ACHTUNG: Neue Umzugsroute

Wenn alle Kinder vom Mittagessen wieder zurück beim Alten Zeughaus sind, ist um 13.45 Uhr Abmarsch des grossen Festumzugs durch Herisau. Die neue Route führt von der Poststrasse-Oberdorfstrasse bis Migros-Arthur-Schiessstrasse-Kreisel-Kasernenstrasse-Kreisel-Bahnhofstrasse-Bachstrasse-Buchenstrasse bis zum Festplatz Ebnet. Die Kinder zeigen ihre selbstgebastelten Sujets zum diesjährigen Motto „Märchen und Sagen“ und was nicht fehlen darf, ist die Gruppe Land mit ihren Trachtenkindern. Umrahmt wird der Umzug von drei Musikformationen; der Musikverein Herisau, die Blaukreuzmusik und die Musikgesellschaft Schwellbrunn. Vorne am Umzug laufen die Ehrengäste aus Politik und Gesellschaft.

Sonnenschein und schulfrei

Ab 15.15 Uhr beginnt das Bühnenprogramm der Kinder auf dem Festplatz. Es gibt Schattenplätze in den hinteren Reihen, die begehrt sind. Die vorderen Plätze sind aufgrund der freien Sicht für alle ohne Schattenspender. Daher empfehlen wir allen Festbesuchern einen Sonnenhut zu tragen, Sonnenschutzcreme zu verwenden und genügend Wasser zu trinken. Die Kinder zeigen es vor, auch sie vergnügen sich am Liebsten beim Wasserspiel! Das Abendprogramm wird durch die DJ’s Marco und Costa bestritten, sie sorgen für eine stimmige Tanzatmosphäre auf der Bühne für Jung und Alt. Das Feuerwerk ist ein Höhepunkt im Herisauer Veranstaltungskalender und ein Augen- und Hörschmaus für alle. Das Fest? Ist danach noch nicht fertig, der Festwirt Stefan Huber hat noch genügend Getränke und Essen zum Weitermachen. Auch für die Kinder könnte das Fest endlos weiter gehen, weil sie genau wissen, am nächsten Tag haben sie alle schulfrei!

(Text: NR / Bilder: Kinderfest Herisau 2017)


Top