EINWOHNERRAT HERISAU: THOMAS FORSTER HÖCHSTER HERISAUER

(Gemeinde Herisau) Die erste Sitzung des Einwohnerrates in der neuen Amtsperiode 2019-2023 war den Wahlen gewidmet. Präsident und damit höchster Herisauer ist für ein weiteres Jahr Thomas Forster (SP). Vizepräsidentin wird Karin Jung (FDP), erste Stimmenzählerin Jeannette Locher (FDP), zweite Stimmenzählerin Nadja Koch (CVP/EVP) und dritter Stimmenzähler Urs Knellwolf (Gewerbe/PU) Jürg Kaufmann (SVP).


In der Geschäftsprüfungskommission sitzen neben den Bisherigen Monika Baumberger (FDP), Franz Rechsteiner (CVP) und Silvia Taisch (SP) neu Eva Schläpfer (Gewerbe/PU) sowie Hans-Walter Bodenmann (SVP). Neue Präsidentin ist Monika Baumberger.

Neu in die Finanzkommission wurde Hans Hagmann (Gewerbe/PU) gewählt. Die weiteren Mitglieder bleiben gleich: Reto Frei (Präsident, CVP/EVP), Peter Federer (SP), Michel Peter (FDP) und Reto Sonderegger (SVP).

Ferner wurde die besondere parlamentarische Kommission „Arealentwicklung Bahnhof Herisau“ mit zwei Mitgliedern ergänzt: Jeannette Locher (FDP) und Roman Wäspi (Gewerbe/PU). Die weiteren Mitglieder sind Raphael Froidevaux (Präsident, FDP), Peter Erny (SVP), Dominik Zeller (SVP), Reto Frei (CVP/EVP) und Peter Federer (SP).

Das einzige Sachgeschäft betraf die Interpellation von SVP-Einwohnerrat Reto Sonderegger. Die darin gestellte Frage, ob öffentliche Planauflagen besser zugänglich gemacht werden können, hat der Gemeinderat positiv beantwortet. Auflagen von öffentlichem Interesse werden nun in der Eingangshalle des Gemeindehauses aufgehängt und sind dort auch mittags und am Samstagmorgen von 8 bis 12 Uhr zugänglich. Die Verwaltung hat diese bürgerfreundliche Lösung mit der aktuellen Auflage des Kantons zur Neugestaltung des Verkehrsknotens am Bahnhof bereits ein erstes Mal umgesetzt. Ebenfalls ausgedehnt wird die Publikation der Auflagen von öffentlichem Interesse auf www.herisau.ch .


Top