FC HERISAU STEIGT NACH HOHER NIEDERLAGE IN SIRNACH AB

Für den FC Herisau ist das Abenteuer 2. Liga nach einer 2:8-Kanterniederlage beim FC Sirnach beendet. Zwei Runden vor Schluss beträgt der Rückstand uneinholbare acht Punkte.

Nach einer klaren 2:8-Pleite beim FC Sirnach muss der FC Herisau in den sauren Apfel beissen und steigt in die 3. Liga ab. Die Appenzeller waren ausser Rand und Band und lagen nach etwas mehr als 30 Minuten bereits mit 2:6 im Hintertreffen. Für die Troccoli-Elf schossen Luca Keller in der achten, sowie Yanick Lanker nach 23. Minuten die Tore.


FC Sirnach – FC Herisau 8:2 (6:2)
Telegramm



Top