GEBALLTE HERISAUER WIRTSCHAFTSKRAFT: HEMA VOM 26. BIS 29. SEPTEMBER 2019

Bald ist es soweit! Am 26. September geht der Vorhang auf für die viertägige HEMA. 80 Ausstel­ler haben sich für die 27. Herisauer Gewerbeschau angemeldet – alle ausschliesslich aus Herisau oder mit einem starken Bezug zu Herisau. Entsprechend präsentiert sich während der vier Tage ein breiter Branchenmix, eine geballte Ladung Herisauer Wirtschaftskraft. – Der Eintritt ist frei.


Tag für angehende Lehrlinge

(pd) Die HEMA öffnet ihre Türen am Donnerstag um 16 Uhr auf dem Areal Kreckel hinter dem Sportzentrum. Bis um 19 Uhr können Besucherinnen und Besucher einen ersten Rundgang machen. Anschliessend findet für die Aussteller und geladenen Gäste der Eröffnungsabend mit dem Ländlertrio tanzARTig statt.

Der Freitagmorgen ist dem Thema Lehrstellensuche gewidmet. An einer Tischmesse können die Sekundarschülerinnen und -schüler von 8 bis 11 Uhr direkt in Kontakt mit 25 Ausbil­dungsbetrieben treten.


„Höckle & Gnüssa“

Am Freitag- wie auch am Samstagabend ab 20 Uhr steht die Gemütlichkeit im Zentrum. „Höckle & Gnüssä“ lautet das Motto. Besucherinnen und Besucher, aber auch die Aussteller können zusammensitzen, plaudern und anstossen. Musikalisch umrahmt werden die Abende am Freitag von der Gruppe Apatan (Blues, Soul, Funk) und dem Herisauer Singer Songwriter Reems, am Samstag dann vom Gitarren-Trio Nero Acoustics, das mit Rock-, Pop- und Country-Covers unplugged einheizen wird. Ebenfalls am Samstag stehen der Neuzuzügeranlass der Gemeinde Herisau, ein Platzkonzert des Musikvereins Herisau um 16 Uhr und eine Modeschau von sieben Herisauer Firmen um 17.30 Uhr auf dem Programm.

Frühschoppenkonzert zum Auftakt des Sonntags

Auch der Sonntag bringt noch einmal viel Abwechslung: Ein Frühschoppen-Konzert mit der Musikschule Herisau um 10 Uhr, die zweite Auflage der Modeschau um 14 Uhr und die Gant des Gartenhauses um 15.30 Uhr. Das Gartenhaus ist Teil der Sonderschau «Achtung Baustelle» und wird während der vier Messetage von Lernenden aus verschiedenen Berufen und Lehrbetrieben aufgebaut.

Für die Verpflegung ist an allen Tagen in der gemütlichen Festwirtschaft mit ihrem breiten kulinarischen An­gebot gesorgt.


Erneut Gratis-Eintritt

Die HEMA kann wie bei der letzten Austragung 2016 gratis besucht werden. Dies ist unter anderem dank der Haupt- und Co-Sponsoren sowie den Dienstleistungspartnern möglich. Erstmals gelten die Heri-Checks, die Währung des Herisauer Gewerbes, ebenfalls als Zahlungsmittel. Für die Automobilisten stehen auf dem Kasernenareal für fünf Franken Parkplätze zur Verfügung. Einfacher und sicherer ist die Benutzung der Herisauer Ortsbusse, die für HEMA-Besucher gratis verkehren. Zudem bietet das Herisauer Taxiunternehmen A1 wieder Fahrten zum oder vom HEMA-Gelände für einen Fünfliber in der Kernzone und für 10 Franken in die Aussenquartiere an.


Man trifft sich an der HEMA

Das OK freut sich auf eine ab­wechslungsreiche Ausstellung mit vielen Besucherinnen und Besuchern, interes­santen Begegnungen, ange­regten Gesprächen und einer guten Stimmung. Der Messebetrieb dauert am Donnerstag von 16 bis 19 Uhr, am Freitag und Samstag von 10 bis 20 Uhr und am Sonntag von 10 bis 17 Uhr.

Weitere Infos auf
www.hema-herisau.ch .


Top