NEWS AUS DER GEMEINDE HERISAU VOM 31. OKTOBER 2019

Gemeinde Herisau


Stellenetat im Rechtsdienst erhöht

Nach rund zwölf Jahren bei der Gemeinde Herisau tritt Sigrid Deucher, Leiterin Rechtsdienst/Erbschaftsamt, eine neue Herausforderung an. Ihr Nachfolger heisst Mathias Schneider. Der 37-jährige Jurist mit Rechtsanwalt-Patent tritt seine Stelle am 1. Februar an. Gleichzeitig wird der Stellenetat im Rechtsdienst von 100 auf 140 Prozente erhöht. Grund dafür sind ein wesentlicher Anstieg in der Beratung bei und Errichtung von Ehe-, Erb- und Vorsorgeaufträgen seit dem Jahr 2014, angewachsene Pendenzen aufgrund längerer Unterdotierung sowie die immer häufigeren und komplexeren Rekursverfahren.


Bahnhof: Beitrag an Planung des Strassenprojekts

Der Gemeinderat hat einen gebundenen Kredit für die Planungskosten bewilligt, die beim kantonalen Strassenbauprojekt im Bereich Mühlestrasse-Bahnhofkreisel entstehen. Gemäss Strassengesetz beträgt der Gemeindeanteil bei diesem Projekt 22,2 Prozent oder rund 500‘000 Franken.


 

Top