SC HERISAU MIT UNGLÜCKLICHER NIEDERLAGE GEGEN DIE PIKES

Der SC Herisau verliert sein Startspiel in der neuen Meisterschaft höchst unglücklich gegen die PIKES nach zwei sehr späten Gegentoren mit 1:3. Die Appenzeller waren den Romanshornern ebenbürtig, doch das Quäntchen Glück – oder ein Foulpfiff des Schiedsrichters – fehlte am Schluss für einen oder gar drei Zähler.

Für den SC Herisau war der Saisonauftakt nicht von Erfolg gekrönt. Im Heimspiel setzte es für die Truppe von Trainer Märk Rechsteiner eine 1:3-Niederlage ab. Die Teams waren auf Augenhöhe, doch am Ende jubelten die Gäste, welche in den letzten 33 Sekunden die zwei entscheidenden Tore erzielten. In der 27. Minute trafen die Gäste zur Führung, aber die Herisauer glichen knapp zwei Minuten vor der zweiten Sirene aus. Im letzten Drittel sahen die knapp 300 Zuschauerinnen und Zuschauer einen offen Schlagabtausch, mit dem besseren Ende für die PIKES. 33 Sekunden vor Schluss trafen die Oberthurgauer zur Führung und, als kurz danach die Gastgeber mit einem Mann mehr agierten, erzielten die Hechte den dritten Treffer ins leere Herisauer Tor.

Dem 2:1-Treffer der PIKES ging nach Meinung der meisten Zuschauer im Sportzentrum ein klares Foulspiel der PIKES voraus, das der Schiedsrichter aber nicht ahndete. Dies sorgte auch nach dem Spiel noch für Diskussionen.


SC Herisau – PIKES EHC Oberthurgau 1:3 (0:0, 1:1, 0:2)
Sonntag, 22. September 2019, 16:00 Uhr / Sportzentrum, Herisau
Telegramm


Der Ausgleichstreffer für den SC Herisau

1:1- Ausgleich für den SC Herisau gegen die PIKES

1:1-Ausgleich für den SC Herisau gegen die PIKES durch Dario Eigenmannhttps://regiosport.ch/ec-wil-frauenfeld-und-die-pikes-mit-starterfolg/Fanclub SC Herisau Schlittschuh-Club Herisau

Gepostet von regiosport.ch am Sonntag, 22. September 2019


 

Top