SC HERISAU UNTERLIEGT DEM SC RHEINTAL

Für den SC Herisau endet das letzte Heimspiel des Jahres mit einer Enttäuschung. Die Appenzeller unterliegen dem SC Rheintal mit 0:3. Alle drei Tore erzielen die St. Galler Rheintaler mit einem Mann mehr auf dem Eis. (Bild: VR)


Der SC Herisau konnte im letzten Heimspiel im Jahre 2019 nicht brillieren und verlor gegen den SC Rheintal mit 0:3. In den ersten 40 Minuten sahen die 346 Zuschauerinnen und Zuschauer viele Strafen aber keine Tore. Dies obwohl beide Mannschaften einige Möglichkeiten hatten.

Führung nach 47 Minuten

In der 47. Minute brachte Michael Holdener-Rohner die Gäste im Powerplay in Führung. Knapp vier Minuten danach jubelten die Rheintaler erneut bei einem Mann mehr auf dem Eis. Yves Breitenmoser war der goldene Schütze auf Zuspiel von Mica Moosmann.

Dritter Powerplay-Treffer

Und weitere sieben Zeigerumdrehungen später zappelte der schwarze Kobold schon wieder im Appenzeller Gehäuse. Pascal Obrist sorgte für die Entscheidung. Am kommenden Samstag, 21. Dezember 2019, steht um 17:30 Uhr die letzte Partie des Jahres beim EC Wil auf dem Programm.


SC Herisau – SC Rheintal 0:3 (0:0, 0:0, 0:3) 
Mittwoch, 17. Dezember 2019, 20:00 Uhr / Sportzentrum, Herisau
Telegramm


Rangliste 1. Liga Gruppe OST

Top