UNNÖTIGE NIEDERLAGE FÜR DEN SC HERISAU

Der SC Herisau verliert seine Auswärtspartie beim HC Prättigau-Herrschaft mit 5:6. Die Appenzeller lassen viele Chancen aus und sind vor dem eigenen Tor zu nachlässig und machen viele Fehler.

Der SC Herisau wartet weiterhin auf den ersten Saisonsieg. In Grüsch musste sich die Märk Rechsteiner-Equipe dem HC Prättigau-Herrschaft mit 5:6 geschlagen geben. Dabei fing es für den SCH sehr gut an, bereits nach neun Minuten führten sie mit 2:0. Aber die Bündner fanden mit drei Toren zurück in die Partie und plötzlich mussten die Appenzeller einem Rückstand hinterherlaufen.

Die Gäste konnten aber das Spiel noch einmal wenden, Roman Popp und Samuel Grüter sorgten für die abermalige Führung. Der Vorsprung hielt jedoch nicht lange, nur 36 Sekunden danach egalisierte die Halloun-Truppe wieder. Im Schlussdrittel trafen zunächst die Einheimischen, doch Timo Koller glich für die Herisauer wieder aus. Den siegbringenden Treffer erzielte Gian-Marco Schumacher rund zehn Minuten vor Schluss.


HC Prättigau-Herrschaft – SC Herisau 6:5 (1:2, 3:2, 2:1)
Mittwoch, 9. Oktober 2019, 20:00 Uhr / Eishalle, Grüsch
Telegramm


Rangliste 1. Liga Gruppe OST

Rang Team Spiele Sieg. Sieg.+ Nied.+ Nied. Tore Pkte
1 EHC Frauenfeld 4 4 0 0 0 14 : 6 12
2 EHC Burgdorf 4 3 0 0 1 12 : 6 9
3 EC Wil 4 3 0 0 1 14 : 12 9
4 HC Prättigau-Herrschaft 4 2 1 0 1 18 : 16 8
5 EHC Wetzikon 4 2 0 2 0 15 : 9 8
6 PIKES EHC Oberthurgau 4 2 0 1 1 12 : 8 7

7 GDT Bellinzona 4 1 1 0 2 16 : 13 5
8 SC Rheintal 4 1 1 0 2 8 : 15 5
9 Red Lions Reinach 4 1 0 0 3 10 : 13 3
10 Argovia Stars 4 1 0 0 3 7 : 12 3
11 SC Herisau 4 0 1 0 3 9 : 13 2
12 HC Luzern 4 0 0 1 3 6 : 18 1
Top