WÄRMEPUMPE ERSETZT GAS IM SPORTZENTRUM

Der Gemeinderat hat für die Installation einer Wärmepumpe im Sportzentrum diesen Sommer netto 255‘000 Franken bewilligt. Der Gasverbrauch wird so um zwei Drittel verringert und die Energiekosten sinken um 33‘000 Franken pro Jahr, womit die Anlage in knapp acht Jahren amortisiert ist.


(Gemeinde Herisau) Das Sportzentrum hat jährliche Energiekosten von ca. 600‘000 Franken. Nach einer umfassenden Analyse wurden seit 2013 verschiedene Energiesparmassnahmen eingeleitet. Die grössten Verbraucher sind derzeit die beiden Verdichter für die Eisaufbereitung. Bisher wird die Abwärme nicht optimal genutzt und wertvolle Energie ungenutzt abgeführt.

Mit der Installation der internen Wärmerückgewinnung mittels einer Wärmepumpe kann künftig wertvolle Wärme ins Heizsystem des Sportzentrums eingespeist werden. Damit wird nicht nur die Umwelt geschont, sondern auch das Budget entlastet.


 

Top