WWF SCHWÄGALP EXKURSION: VON WILDEN HÜHNERN UND MUTIGEN BÖCKEN

Mystische Auerhühner, verborgene Waldschnepfen, fleischfressender Sonnentau oder majestätische Rothirsche. Im Wald nahe der Schwägalp lassen sich diverse Naturschönheiten beobachten. An der WWF-Exkursion vom Samstag, 17. August 2019, von 14.15 bis 17.15 Uhr geht’s auf zu Wald, Wild und Co.


(WWF) Es ist kaum zu glauben, aber ganz in der Nähe des beliebten Ausflugsziels Schwägalp leben diverse seltene und bedrohte Tiere und Pflanzen. Dies ist auch diversen Aufwertungsmassnahmen von Forst und WWF zu verdanken. So schafft der WWF zusammen mit Freiwilligen seit Jahren Lebensraum für den grössten Hühnervogel Europas – das Auerhuhn. Doch nicht nur dieses Huhn profitiert davon, auch viele weitere Tiere finden dadurch gute Lebensbedingungen. Zusammen mit Experten wandern die Teilnehmenden von der Schwägalp durch den Cholwald bis hinunter zur Steinflue. Dabei kommen sie an Waldlichtungen vorbei, erfahren mehr über das Birk- und das Auerhuhn, entdecken mit etwas Glück Gämse und Hirsche oder deren Spuren, laufen entlang eines Hochmoors und queren wertvolle Streuewiesen. Dazwischen werden Schwerpunkte auf die heimischen Tiere und Vögel, forstwirtschaftliche Massnahmen und die verschiedensten Herausforderungen für Forst und Co. gelegt. Die Exkursion richtet sich an Erwachsene und Familien mit Kindern ab 10 Jahren.


Auskunft und Anmeldung bis Freitag, 16. August 2019, 12 Uhr: WWF Regiobüro AR/AI-SG-TG,St. Gallen, Tel. 071 221 72 30, E-Mail: regiobuero@wwfost.ch, Website: www.wwfost.ch/naturlive


Top