ZU VIELE KUNDEN IM WINWIN-MARKT, ZU WENIGE IM CHAMMERHOLZ

Die Nutzerzahlen im WinWin sind nach wie vor problematisch. Teilweise nehmen die Wartezeiten wieder stark zu, obwohl die Entflechtung von Kunden und Abtransport meist gut gelingt. Der Andrang führt teilweise zu einer 100 Meter langen Warteschlange mit den bekannten Sicherheitsproblemen, und dies nicht nur am Samstag.


(Gemeinde Herisau) Hingegen wird die kurzfristig realisierte Alternative im Chammerholz nur spärlich benutzt. Die Herisauerinnen und Herisauer sind deshalb gebeten, ihre Abfälle möglichst dort zu entsorgen. Abgegeben werden können Papier/Karton, Glas, Altmetall, Alu/Weissblech, PET und KUH-Bags, hingegen keine normalen Abfallsäcke. Die Betreuung vor Ort erfolgt durch das Werkhof-Personal.

Die temporäre Sammelstelle für Gratisabfälle im Werkhofareal Chammerholz ist seit dem 21. April in Betrieb und bleibt dies bis auf weiteres. Die Öffnungszeiten sind montags bis freitags von 13.30 bis 17 Uhr.


 

Top