Home Region In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Herisau
29.04.2020
02.06.2020 12:47 Uhr

SANIERUNG DER DORFKIRCHE HERISAU BEGINNT

Die Dorfkirche Herisau wird bis Ende 2021 saniert und aufgewertet. Erste Vorbereitungsarbeiten erfolgen nächste Woche.

(Gemeinde Herisau) Am Montag ist es soweit: Die Arbeiten für die Innensanierung und Aufwertung der evangelisch-reformierten Kirche samt Erweiterung im Untergeschoss bzw. dem neuen Nebengebäude beginnen. Zunächst muss ab dem 4. Mai die Linde gefällt werden. Sie wird später durch eine Neupflanzung ersetzt. Aus ihrem Holz werden Schülerinnen und Schüler im Werkunterricht Skulpturen und Schalen schaffen.

Weitere Vorbereitungen folgen, so dass die Kirche ab dem 18. Mai nicht mehr öffentlich zugänglich sein wird. Als Alternative für Gemeindeglieder und Pilger, die einen Kirchen-Raum zur Besinnung, zum Gebet oder Kerzen anzünden schätzen, wird die Kreuzkapelle als Ruhe-Insel eingerichtet und tagsüber geöffnet. Natürlich steht auch die katholische Kirche an der Gossauerstrasse allen offen.Ebenfalls zum Baustart wird das Kirchengebäude eingerüstet, damit Arbeiten an den Kunstverglasungen ausgeführt werden können, und das Dach wird teils abgedeckt, um das Gewölbe zu isolieren. Während der Bauphase ist die steile Kirchgasse nicht begehbar.

Im August starten gemäss Zeitplan die ersten Umgebungsarbeiten sowie die Innensanierung, die sich bis Dezember 2021 erstrecken wird. Die Realisierung des Nebengebäudes für kleinere Anlässe beginnt im September und dauert etwa ein Jahr. Das Soldatendenkmal wird einen neuen, würdigen Platz im Kirchenpark erhalten.  Erst nach der anderthalbjährigen Bauphase wird im Jahr 2022 die Orgel saniert.

Der Einwohnerrat  hatte das Geschäft im September 2018 bewilligt, die evangelisch-reformierte Kirchgemeinde im Februar 2019. Seither laufen die Vorbereitung des Baugesuchs, die Ausführungsplanung sowie die Ausschreibungen für die verschiedenen Arbeiten. Die Bruttokosten für Gemeinde und Kirchgemeinde sind auf 6,8 Mio. Franken veranschlagt.

Im Titelbild: Visualisierung der Dorfkirche.