Home Region In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Wirtschaft
08.04.2020
02.06.2020 12:47 Uhr

HERISAU: ERSCHLIESSUNG NORDHALDEN BEGINNT

Im Gebiet Nordhalden startet die Erschliessung von 36‘000 Quadratmetern Gewerbeland. Der Abbruch bestehender Liegenschaften ist bereits im Gang.

Oberhalb der SOB-Bahnlinie beim Dorfausgang Richtung St. Gallen werden bis zum Sommer 2021 grosse Gewerbeflächen vorbereitet und mit Strasse, Trottoir, Kanalisation und Werkleitungen erschlossen. Bereits Ende März ist die Kurzdistanzschiess-Anlage rückgebaut und fachgerecht entsorgt worden. Nach Ostern beginnt der Abbruch der Betonfundamente des Bauernhofs. Anschliessend, ca. Ende April, folgen die Erschliessungsarbeiten. In dieser ersten Phase der Groberschliessung sind zwei Herisauer Baufirmen federführend. 2021 soll dann die Feinerschliessung realisiert werden.

Der Fussweg über die Nordhalden wird für die gesamte Bauzeit geschlossen, die Absperrung zur Schützenstrasse ist aus Sicherheitsgründen für jedermann verbindlich. Eine Alternative bietet der neue Rad- und Fussweg entlang der sanierten Nationalstrasse Richtung Winkeln. Die Hauptbauarbeiten im Tiefbau und Werkleitungsbau erfolgen maschinell mit relativ wenig Personal und können in Zeiten des Coronavirus mit der nötigen sozialen Distanz ausgeführt werden.

Für die Bereitstellung des Gewerbeareals wird die Gemeinde Herisau zunächst ca. 4,5 Mio. Franken investieren, bevor sie aus dem Verkauf des Landes einen Ertrag erzielen kann.

Herisau24