Home Region In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Lifestyle
01.04.2020
02.06.2020 12:48 Uhr

KANTON AR: UNTERSTÜTZUNGSLEISTUNGEN DER WINTERHILFE

Kanton Appenzell Ausserrhoden in der Corona-Krise Herisau im April 2020: Aufgrund der Corona-Krise befinden sich in der Schweiz viele Menschen in einer akuten Notlage.

(pd) Neue staatliche Unterstützungsformen werden aufgegleist, staatliche Stellen (z.B. Arbeitslosenkasse, Ausgleichskasse) werden mit entsprechend vielen Gesuchen eingedeckt. Bis diese Unterstützung greift, kann bei der Winterhilfe Appenzell Ausserrhoden, zusätzlich zu den gewohnten Leistungen, ein vereinfachtes Gesuch um Überbrückungsleistungen gestellt werden.

Fonds für Familien in Not

Im Rahmen eines Aufrufes der Familie Roger Federer zur Spende für Betroffene der Coronakrise haben diese der Winterhilfe Schweiz als Erste eine Spende über 1 Million Franken zukommen lassen, mit der am 26. März 2020 ein «Fonds für Familien in Not» gestartet wurde. Familien mit Kindern von 0 – 18 Jahren, die unmittelbar von der Corona-Krise mit Einkommenseinbussen betroffen sind (Working-Poor/Selbständige), erhalten einmalig Unterstützung bis maximal 500 Franken in Form von Lebensmittelgutscheinen, Beiträgen an Kinderbetreuungskosten.

Lebensmittelgutscheine für von der Corona-Krise betroffene Alleinstehende und Paare

Nicht nur Familien betrifft die wirtschaftliche Lage, auch weitere Bevölkerungsgruppen sind einem erhöhten Armutsrisiko ausgesetzt und benötigen dringend Unterstützung. Für sie wurde das Projekt Lebensmittelgutscheine lanciert. Notleidende Alleinstehende und Paare, die nachweislich durch die CoronaKrise Einkommenseinbussen hinnehmen müssen, erhalten ebenfalls Coop-Lebensmittelgutscheine.

Die Nachfrage für beide Leistungen ist aktuell enorm, weshalb weitere Spenden nötig sind. Zuwendungen können mit dem Vermerk «Corona» an die Winterhilfe Appenzell Ausserrhoden, Postkonto 90-3081- 9 (IBAN CH23 0900 0000 9000 3081 9) gemacht werden. Alle Angaben finden Sie auf www.winterhilfe.ch.

Traditionelle Leistungen der Winterhilfe

Die Winterhilfe Appenzell Ausserhoden setzt sich seit 1936 für Menschen ein, die von unsichtbarer Armut im Kanton betroffen sind. Die Leistungen der Winterhilfe sollen die aktuelle Situation der Leistungsempfangenden entschärfen, vor Verschuldung bewahren und Hand zur Selbsthilfe bieten. Die wichtigsten Leistungen: Übernahme von dringenden Rechnungen, Abgabe von Naturalien (Betten, Kleidern, Schulausrüstungen) und die Kinderförderung. Aufgrund der aktuellen Situation werden zur Zeit keine Betten ausgeliefert und keine Neuaufnahmen im Bereich der Kinderförderung erbracht.

Herisau24