Home Region In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Sport
11.02.2020
02.06.2020 12:49 Uhr

SC HERISAU VERLIERT ZUM PLAYOFF-AUFTAKT IN FRAUENFELD

Der SC Herisau kann gegen den Qualifikationssieger lange Zeit mithalten, kassiert jedoch in den letzten sieben Minuten drei Gegentore und verliert das erste Viertelfinal-Spiel in Frauenfeld mit 0:3.

Underdog Herisau zeigte auf der Kunsteisbahn in Frauenfeld eine gute und kämpferische Leistung und war nahe an der Überraschung, aber am Ende setzte sich der Favorit, ohne wirklich richtig zu überzeugen, standesgemäss mit 3:0 durch. Dabei zeigten die beiden Torhüter Remo Oehninger auf der Seite der Thurgauer wie auch SCH-Keeper Valentin Bauer eine sehr gute Darbietung und brachten die Offensive schier zur Verzweiflung.

Drei Tore in den Schlussminuten 

Die Thurgauer gingen in der 53. Minute durch Pascal Gemperli bei nummerischer Überzahl in Führung. Zweieinhalb Minuten vor der Sirene erhöhte Timo Brauchli auf 2:0 für die Einheimischen. Nach 58.36 Minuten traf Pascal Zumbühl zum 3:0. Weiter geht es bereits am Donnerstag im Sportzentrum Herisau.

Die Partien im Überblick EHC Frauenfeld – SC Herisau 3:0 (0:0, 0:0 3:0)  Dienstag, 11. Februar 2020, 20:00 Uhr / KEB, Frauenfeld Telegramm SC Herisau – EHC Frauenfeld  Donnerstag, 13. Februar 2020, 20:00 Uhr / Sportzentrum, Herisau Telegramm EHC Frauenfeld – SC Herisau  Samstag, 15. Februar 2020, 17:30 Uhr / KEB, Frauenfeld Telegramm

Herisau24