Home Region In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Wirtschaft
30.09.2019
02.06.2020 12:55 Uhr

HEMA 2019: ZUFRIEDENE GESICHTER BEI BESUCHERN, OK UND AUSSTELLERN

HEMA-Zelt, Sonntagnachmittag: allseits zufriedene Gesichter bei den OK-Mitgliedern. Die Aussteller sind happy, die Qualität der Stände ist hoch und wir hatten viele Besucherinnen und Besucher“, bilanziert Marc Wäspi vom Hema-OK. Die regionale Verankerung der Aussteller gibt der Messe einen herzlichen Charakter: «Die Besucher schätzen es, mit ihren Gewerblern 1:1 den Kontakt zu pflegen», so der Marketing-Chef im HEMA-OK.

(pd) Schon die Eröffnung am Donnerstag mit kurzen Reden und dem „HEMA-Chörli“ stiess auf positive Resonanz. Erneut bewährt hat sich der erstmals als Tischmesse durchgeführte Berufsfindungstag am Freitag, an dem etwa 270 Schülerinnen und Schüler eine Brücke zum lokalen Gewerbe für eine spätere Lehrstelle schlagen konnten. Auch am Samstag und Sonntag pilgerten bei gutem Wetter zahlreiche Herisauerinnen und Herisauer zur Ausstellung. So waren gemäss Marc Wäspi von den rund 80 Ausstellern in einer ersten Einschätzung viele lobende Worte zu hören. Sie hatten die unterschiedlichsten Ideen entwickelt, wie sie an der HEMA potenzielle Kundinnen und Kunden von der Qualität des Herisauer Gewerbes überzeugen könnten.

Der Zusammenhalt unter ihnen, und auch innerhalb des OKs sei ausgezeichnet gewesen, sagt Marc Wäspi. Ein Aufsteller war für das OK und für viele Gäste das Gartenhaus, das Lehrlinge live aufstellten. «Sie haben das super gemacht und am Freitag sogar ein Aufrichtefest gefeiert», freut sich Marc Wäspi über die gelungene Kombination von informieren, Kontakt pflegen und direktem Anschauungsunterricht. Die Gant des Gartenhauses am Sonntag um 15.30 Uhr setzte dann den Schlusspunkt auch unter die vier Messetage.

Das OK wird nun alle Rückmeldungen sammeln und entscheiden, ob der Dreijahresrhythmus beibehalten wird.

Herisau24