Home Region In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Kultur
06.06.2020
07.06.2020 13:16 Uhr

Leider keine Olma 2020

Das tut weh: Die OLMA, Höhepunkt des gesellschaftlichen Lebens der Ostschweiz, findet im Oktober 2020 nicht statt.

Die Verantwortlichen der Olma Messen St.Gallen haben in den vergangenen Wochen verschiedene Szenarien und Alternativen geprüft. Die Einschätzung der Chancen und Risiken zeige leider, dass eine erfolgreiche Durchführung der OLMA 2020 nicht möglich ist, so die Veranstalter. Die Olma Messen arbeiten intensiv an verschiedenen Konzepten, um das Messe- und Veranstaltungsgeschäft so rasch und sicher wie möglich wieder zu starten.

Nach der erfolgreichen OLMA 2019 mit 363'000 Besuchern während 11 Messetagen und über 600 Ausstellern auf 50'000 m2 Fläche standen die Vorzeichen für die diesjährige Ausgabe der beliebten und traditionellen Herbstmesse sehr gut. Zahlreiche Sonderschauen und Rahmenveranstaltungen waren in Planung, und der Anmeldestand der Aussteller war sehr erfreulich.

Die Entwicklungen rund um das Coronavirus stellten die Olma Messen St.Gallen jedoch schon früh vor die Frage, ob eine erfolgreiche Durchführung der OLMA vom 8. – 18. Oktober 2020 verantwortet werden kann. Der Erfolg der OLMA lebt zu einem wesentlichen Teil vom Erlebnis- und Volksfest-Charakter, der Geselligkeit und Gemütlichkeit. Nähe und Austausch zwischen den Menschen gehören untrennbar zur OLMA.

Der Verwaltungsrat der Olma Messen St.Gallen stellte Ende April in Aussicht, an seiner Juni-Sitzung über die Durchführung der OLMA zu entscheiden. Aufgrund der aktuell sehr dynamischen Lage und den weiterhin tiefen Fallzahlen der Covid-19-Erkrankungen hätten die Verantwortlichen der OLMA mit dem definitiven Durchführungsentscheid gerne noch bis zum Bundesratsentscheid vom 24. Juni zugewartet.

Ausschlaggebend dafür, dass sich der Verwaltungsrat der Olma Messen St.Gallen am 5. Juni 2020 entschieden hat, die OLMA 2020 abzusagen, sind zwei wesentliche Gründe: Einerseits braucht die Umsetzung einer Messe in der Grössenordnung einer OLMA einen organisatorischen und planerischen Vorlauf von mehreren Monaten – nicht nur für die Veranstalter, sondern auch für Aussteller, Sonderschauverantwortliche oder den Gastkanton, damit Aufträge rechtzeitig erteilt und Vorbereitungen getroffen werden können. Andererseits wäre die Einhaltung einer Abstandsregel an der OLMA nicht umsetzbar, auch wenn der momentan gültige Abstand von 2 Metern reduziert würde. Gerade die besonders beliebten Messe-Elemente wie die Degustationshallen 4 / 5, der OLMA-Umzug, das Säulirennen oder auch die Ernährungshalle 9.1 sind sehr stark frequentiert und ihr Erfolg hängt direkt mit der Menge der Besucher zusammen.

Die Geschäftsleitung der Olma Messen St.Gallen stand in den vergangenen Wochen im engen Dialog mit allen Anspruchsgruppen, den Behörden und den Verantwortlichen des Gastkantons Schaffhausen. Wir freuen uns, dass der Kanton Schaffhausen seinen Auftritt neu im Rahmen der 2OLMA 2021 realisieren wird und auch für die Folgejahre bereits Lösungen mit den Ehrengästen gefunden werden konnten.

Die fehlende OLMA wird im Oktober im gesellschaftlichen Leben der Stadt St.Gallen und vieler Ostschweizer eine grosse Lücke hinterlassen und die OLMA-Fans schmerzen. Deshalb lancieren die Olma Messen St.Gallen eine Kampagne unter dem Motto «OLMA – eifach Liebi». So ermöglichen wir allen OLMA-Fans und –Freunden, ihre Verbundenheit mit der OLMA auf der Webseite www.eifachliebi.ch kreativ zum Ausdruck zu bringen und auf diesem Weg eine grosse und aktive OLMA-Familie entstehen zu lassen.

Es ist den Olma Messen St.Gallen ein zentrales Anliegen, möglichst schnell wieder mit einem coronakonformen öffentlichen Betrieb starten zu können, welcher rasch auf die wechselnden Rahmenbedingungen angepasst werden kann. Ziel ist es, Ausstellern und Besuchern der Messen und Veranstaltungen, der Ostschweizer Öffentlichkeit sowie Organisatoren von Anlässen wieder Raum für Begegnungen und Lebensfreude sowie Möglichkeiten für wirtschaftliche Aktivitäten zu geben. Das Team der Olma Messen St.Gallen arbeitet bereits an neuen Veranstaltungskonzepten, um das verfügbare Messegelände zu nutzen und Besucher in Festlaune zu versetzen.

gossau24