Home Region In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Herisau
17.06.2020
17.06.2020 10:53 Uhr

Gemeinde Herisau zieht Corona-Bilanz

Der Gemeinderat hat am Dienstag beschlossen, den Gemeindeführungsstab (GFS) von seiner Aufgabe als Krisenstab während der Coronakrise zu entbinden. Der Schlussrapport und das Debriefung finden am 24. Juni statt.

Der GFS unter der Leitung von Gemeindepräsident Kurt Geser und Gemeinderat Florian Hunziker war drei Monate lang aktiv und hat die Massnahmen zur Bewältigung der ausserordentlichen Lage geplant. Er hat regelmässig getagt, die Bevölkerung informiert und Sofortmassnahmen angeordnet. Den Vollzug der Entscheide des Gemeinderates hat er koordiniert und sichergestellt, ebenso den Kontakt mit dem kantonalen Führungsstab.

Neben der Beschilderung mit Corona-Plakaten und Sperrungen von heiklen Plätzen haben Gemeinderat und GFS unter anderem in zwei Briefen an die gesamte Bevölkerung über Nachbarschaftshilfe informiert und auf Hilfsangebote hingewiesen für Personen, denen die Decke auf den Kopf fällt. „Ich bin froh und stolz, dass die Herisauerinnen und Herisauer die Krise bislang so gut bewältigt haben. Vielerorts zeigte sich eine Rücksichtnahme und Solidarität, die viel bewirkt hat. Dafür danke ich allen herzlich“, betont Gemeindepräsident Kurt Geser.

Die Solidarität war auch bei der Gutschein-Aktion sichtbar, die die Gemeinde für das Herisauer Gewerbe lanciert hat und die bis Ende Mai über 40‘000 Franken gebracht hat. Ein noch grösserer Erfolg wird die vor zwei Wochen lancierte Hericheck-Aktion des Gewerbevereins, die unter anderem auch von der Gemeinde finanziell mitgetragen wird. „All dies zeigt, dass Herisau zusammenhält“, sagt Kurt Geser.

Gemeinde Herisau