Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Bildung
12.07.2022
13.07.2022 07:47 Uhr

AppenzellerJungschreiner feierten erfolgreichen Lehrabschluss

Die Jungschreiner mit Fachlehrer Ronny Keller und Chefexperte Erwin Wiederkehr (rechts aussen) sowie dem Bildungsdirektor Landamman Roland Inauen (rechts). Bild: zVg / herisau24.ch
Gute Noten und eine hervorragende Stimmung an der Lehrabschlussfeier der Appenzeller Schreiner! 6 Frauen und 22 Männer wurden am Freitag, 8. Juli 2022, im Zeughaus Teufen für ihren Lehrabschluss geehrt. Aus Herisau haben Kevin Vajda (EBA), Muriel Lièvre (EFZ), Mike Locher (EFZ), Martin Mettler (EFZ), Michael Poch (EFZ) und Ueli Schmid (EFZ) erfolgreich abgeschlossen. Aus Urnäsch waren es Dominik Fässler (EBA) und Aline Brunner (EFZ), aus Hundwil Elias Nef (EFZ).

Wenn das vom Chefexperten Erwin Wiederkehr als «Hausmusik» angekündigte Trio Georg Kegel bei den Schreinern aufspielt, ist es Zeit für eine stimmungsvolle und abwechslungsreiche Lehrabschlussfeier. Die Musik spielt Klassik und klassisch geht es auch weiter. Landammann Roland Inauen gratuliert den Jungschreinern im Namen der Innerrhoder und Ausserrhoder Regierung zum erfolgreichen Abschluss. Neben seiner Bewunderung für das geballte Wissen und Können, wie es an der LAP verlangt wurde, vergas er auch die Corona-Pandemie nicht, die den jungen Frauen und Männern im Beruf, aber ebenso in der Freizeit zusätzliche Herausforderungen darstellten.

­Nicht nur Ausbildung

Zur Auflockerung ein Stück aus der Popmusik und damit ein passender Übergang zur Vorstellung der Abschlussklasse, die von den Jungschreinern selbst gestaltet wurde. Mit der Vorstellung der Klassenkameraden wurden Anekdoten der vergangenen vier Jahre zum besten gegeben. Von anfänglicher Schüchternheit und erfundenen Geburtstagen, damit die Schule früher endete, über Unzulänglichkeiten in den ÜK-Kursen bis hin zur Abschlussreise nach Rimini: offensichtlich wurde da in den letzten Jahren nicht nur ausgebildet, sondern auch Zusammenhalt, Freundschaften und Persönlichkeiten gebildet. Dass dies nicht einfach so geschieht, sondern von den Fach- und Kurslehrern gefördert wird, zeigen die grosszügigen Geschenke, mit denen die Absolventen Thomas Meier von der Holzfachschule und Ronny Keller vom BBZ dankten.

Auszeichnung für Note 5 und mehr

Mit Jazzmusik steigt die Spannung. Denn schliesslich ist eben doch die Übergabe der Zeugnisse und damit die Bekanntgabe der Note der Höhepunkt der Veranstaltung. Die überlegene Klassenbeste der 21 EFZ-Absolventen (4jährige Lehre) war Sina Manhart (Schreinerei Hölzli, Degersheim) mit der Note 5.6, was schon seit über zehn Jahren nicht mehr erreicht wurde. Ebenfalls speziell geehrt wurden Diebold Jan (Anhorn Roman AG, Wolfhalden) mit der Note 5.1 sowie Elias Nef (Sutter Schreinerei GmbH, Stein) und Nadine Brülisauer (Koch Möbelhandwerk AG, Gonten) mit je einer 5. Sie erhielten als Geschenk eine ziselierte Gurtschnalle. Bei den Schreinerpraktikern erzielten Domenik Fässler aus (Jakob Nef AG, Urnäsch) und Marco Fitze (Schreinerei Widmer AG, Bühler) die Note 5 und mehr.

Ohne Fleiss keinen Preis – und umgekehrt

In lüpfiger Appenzeller Weise lädt das Trio zum willkommenen Apéro, bei dem die Absolventen ihre Noten austauschen, die Lehrmeister fachsimpeln, die stolzen Eltern Fotos schiessen und sich alle bei einem Glas Wein freuen. Denn wenn es ohne Fleiss keinen Preis gibt, wie es der Chefexperte den Jungschreinern mit auf den Weg gab, so soll bei grossem Fleiss auch der entsprechende Preis nicht ausbleiben.

Absolventen Eidgenössisches Berufsattest

Herr Balla Gergely,  St. Gallen, Welz AG Schreinerei Trogen
Herr Fässler Dominik, Urnäsch, Jakob Nef AG Urnäsch 5.1
Herr Fitze Marco, Bühler, Schreinerei Widmer Bühler AG Bühler 5.0
Herr Georgiadis Yannis, Appenzell, Holzin AG Appenzell
Herr Martins Lemes Joào Gabriel, St. Gallen, Bach Heiden AG Wolfhalden
Herr Ruberto Armando, Rorschach, Schreinerei Eisenhut AG Herisau
Herr Vajda Kevin, Herisau, Stiftung dreischiibe Herisau

Die neuen Schreinerpraktiker mit dem Landamman Roland Inauen und Fachlehrer Christoph Haider (links) und Chefexperte Erwin Wiederkehr (rechts). Bild: zVg / herisau24.ch

Absolventen Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis

Herr Baumberger Elias, Altstätten SG, Bach Heiden AG Wolfhalden
Frau Brülisauer Nadine, Brülisau, Koch Möbelhandwerk AG Gonten 5.0
Frau Brunner Aline, Urnäsch, Blumer Schreinerei AG Waldstatt
Herr Diebold Jann, Walzenhausen, Roman Anhorn AG Wolfhalden 5.1
Frau Fässler Judith, Appenzell Meistersrüte, Rechsteiner AG Appenzell Meistersrüte
Herr Fässler Zeno, Appenzell, Holzin AG Appenzell
Herr Frischknecht Julian, Degersheim, NEMO-Schreinerei AG Mogelsberg
Herr Koller Maurus, Weissbad, Holzin AG Appenzell
Herr Langenegger Andreas, Gais, Nägeli AG Gais
Frau Lièvre Muriel, Herisau, Möbelbau Hugener AG Stein AR
Herr Locher Mike, Herisau, Danuser AG Herisau
Frau Manhart Sina, Degersheim, Schreinerei Hölzli Degersheim 5.6
Herr Mettler Martin, Herisau, Blumer Schreinerei AG Waldstatt
Herr Nef Elias Remo, Hundwil, Sutter Schreinerei GmbH Stein AR 5.0
Herr Poch Michael, Herisau, Holzin AG Appenzell
Herr Schmid Ueli, Herisau, Fritz Bodenmann Herisau
Herr Seeholzer Elias, Herisau, Blumer Schreinerei AG Waldstatt
Herr Stalder Sascha, Wald AR, Huber Fenster AG Herisau
Herr Tobler Lorenz, Oberegg, Spirig Schreinerei AG Oberegg
Herr Unger Norbert, Neftenbach, QV ohne Lehrbetrieb
Frau Wetter Pam, Appenzell, Weishaupt AG Innenausbau Appenzell

Die besten EFZ-Absolventen des Jahrgangs (vorne v.l.): Elias Nef, Sina Manhart, Nadine Brülisauer und Jann Diebold; zusammen mit Landamman Roland Inauen, Fachlehrer Ronny Keller und Chefexperte Erwin Wiederkehr (hinten v.l.). Bild: zVg / herisau24.ch
Clemens Fässler / herisau24.ch