Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Kanton AR
16.07.2022

Brand eines Wohn- und Geschäftshauses in Herisau

Bild: Kapo AR
Am Samstagmorgen, 16. Juli 2022, ist in Herisau in einem Wohn- und Geschäftshaus ein Brand ausgebrochen. Die Bewohner konnten das Haus verlassen und blieben unverletzt. Der Brand wurde durch die Feuerwehr gelöscht. Es entstand hoher Sachschaden.

Kurz vor 07.00 Uhr ging bei der Kantonalen Notrufzentrale in Herisau die Meldung ein, dass in Herisau an der Tobelackerstrasse ein Mehrfamilienhaus brenne. Die aufgebotenen Einsatzkräfte stellten bei ihrem Eintreffen am Brandort fest, dass offene Flammen aus dem Dach des Wohn- und Geschäftshauses schlugen. Zeitgleich mit der eingeleiteten Bandbekämpfung wurden die Bewohner aus dem Haus in Sicherheit gebracht. Die zwölf anwesenden Bewohner der acht Wohnungen konnten das Haus unverletzt verlassen und in Sicherheit gebracht werden. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Herisau konnten den Brand mit Unterstützung eines Hubretters der Feuerwehr Gossau löschen. Der Sachschaden wird auf mehrere Hunderttausend Franken geschätzt.
Die Brandursache wird nun durch den Kriminaltechnischen Dienst in Zusammenarbeit mit der Regional- und Verkehrs- und der Kriminalpolizei abgeklärt.

Für die Organisation der vorübergehenden Unterbringung und Betreuung der Hausbewohner wurden Angehörige des Gemeindeführungstabes der Gemeinde Herisau aufgeboten. Insgesamt standen über 80 Angehörige der Feuerwehren Herisau und Gossau, Angehörige des Rettungsdienstes, der Assekuranz, der Staatsanwaltschaft und der Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden im Einsatz. Die Gossauerstrasse war im Bereich des Brandortes für den Durchgangsverkehr leicht eingeschränkt befahrbar.

Kapo AR