Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Kultur
20.07.2022
21.07.2022 20:59 Uhr

Urnäsch bald «Schweizer Dorf des Jahres»?

Urnäsch ist einer der acht Nominierten Bild: dorfdesjahres.ch
Die «Schweizer Illustrierte», «L’illustré» und «La Domenica» küren diesen Sommer das «Schweizer Dorf des Jahres» mit einem besonderen kulturellen Kern. Leser und Jury haben aus allen vier Sprachregionen acht Dörfer ausgewählt, darunter auch Urnäsch. Das Publikum kann nun abstimmen, welche Ortschaft gewinnen soll.

Kunst und Kultur sind der Kitt für gesellschaftlichen Zusammenhalt und verbinden. Sie bieten die Möglichkeit, Neues zu erfahren und zu erleben: ob Musikfestivals, Museen, Theater, Tanz, Weinfeste oder andere besondere Brauchtümer, die Tradition und Handwerk erhalten und weitergeben. Aus diesem Grund soll das von Schweizer IllustrierteL’illustré und La Domenica gesuchte «Schweizer Dorf des Jahres» dieses Mal mit seinem kulturellen Kern überzeugen. 

«Die kulturelle Aktivität eines Dorfes ist ein verlässlicher Indikator für die Lebendigkeit eines Dorfes», sagt Werner De Schepper, Projektleiter und Chefautor der Schweizer Illustrierten. «Mit unserem Wettbewerb wollen wir das grosse und vielfältige kulturelle Engagement in den Dörfern würdigen.»

Bis Anfang Juni konnten die Leser ihre Vorschläge einreichen. Dabei kam eine bunte Auswahl an Dörfern zusammen. Eine sechsköpfige Jury – bestehend aus Carine Bachmann (Direktorin Bundesamt für Kultur), Marco Solari, (Präsident des internationalen Filmfestivals Locarno), Sandra Fichte (Leiterin Marketing Kommunikation & PR Suzuki Schweiz AG), Luana Covre (Fachfrau Kommunikation und Werbung Volg), Philippe Clot (Journalist L’illustré) und Werner De Schepper (Chefautor & Projektleiter Schweizer Illustrierte) – sichtete alle Einreichungen. 

Die folgenden acht Dörfer haben die Jury mit ihrem kulturellen Angebot überzeugt und stehen nun im Finale um den Titel «Schweizer Dorf des Jahres» (Kurzportraits folgen weiter unten):

  • Berneck SG
  • Urnäsch AR
  • La Neuveville BE
  • St-Pierre-de-Clages VS
  • Loco-Valle Onsernone TI
  • Sobrio TI
  • Guarda GR
  • Mulegns/Riom GR

Die Redaktionen von Schweizer IllustrierteL’illustré und La Domenica besuchen die nominierten Finalisten gemeinsam mit prominenten Botschaftern und präsentieren diese im Juli in vier aufeinanderfolgenden Ausgaben ihrer Publikationen. 

Alphorn-Virtuosin Lisa Stoll legt sich für Berneck ins Zeug, Schauspieler Philipp Langenegger für Urnäsch, Schauspielerin Brigitte Rosset vertritt La Neuveville, Jean-Marc Richard, Radio- und Fernsehpersönlichkeit den Ort St-Pierre-de-Clages. Im Tessin ist Moderatorin Christa Rigozzi Botschafterin von Loco-Valle Onsernone, Sänger Sebalter von Sobrio. Moderatorin Annina Campell lädt nach Guarda in die rätoromanische Schweiz und Musikerin Bibi Vaplan nach Mulegns/Riom.

Die Leser können bis zum 4. August 2022 für das «Schweizer Dorf des Jahres» auf dorfdesjahres.ch abstimmen. Wer beim Voting mitmacht, nimmt automatisch an einer Verlosung teil und hat die Möglichkeit, attraktive Preise der Wettbewerbspartner Suzuki, Volg und Kneipp Holz zu gewinnen. Als Hauptpreis winkt ein Wellness-Wochenende im 4-Sterne-Hotel Bad Horn am Bodensee.

Die Finalisten im Überblick

Deutschschweiz

Berneck
Kanton: St. Gallen
Einwohnerzahl: 3548
Acht Künstler- und Garten Teams haben in der St.Galler Gemeinde verteilt verschiedene Paradiesgärten gestaltet. Ein Spaziergang von Paradies zu Paradies im Mai und Juni lässt Berneck von einer neuen Seite entdecken.

Urnäsch
Kanton: Appenzell Ausserrhoden
Einwohnerzahl: 2263
Das Appenzeller Brauchtumsmuseum bietet einen Einblick in die bäuerliche Kultur des Appenzellerlandes, das damit verbundene Handwerk und das lebendige Brauchtum. In Urnäsch werden übers ganze Jahr verschiedene Traditionen erlebbar: Von der Alpfahrt, übers Silvesterchlausen und die Jakobifeier bis zum Urnäscher Bloch.

Französische Schweiz

La Neuveville
Kanton: Bern
Einwohnerzahl: 3478
Im Sommer werden die Strassen und Gassen der Berner Gemeinde für zahlreiche Konzerte zur Bühne. Doch La Neuveville hat übers ganze Jahr viel zu bieten, etwa das Museum für Kunst und Geschichte, Führungen durch die Altstadt, ein Boogie-Woogie-Festival oder das Weinfest.

St-Pierre-de-Clages
Kanton: Wallis
Einwohnerzahl: 630
Die Walliser Gemeinde ist das einzige Bücherdorf der Schweiz. In St-Pierre-de-Clages finden Besucher zahlreichen Antiquariate und Bücherläden – egal ob Sammler seltener Bücher oder Schnäppchenjäger, für jeden gibt es hier die passende Lektüre.

Italienische Schweiz

Loco-Valle Onsernone
Kanton: Tessin
Einwohnerzahl: 701
Loco gilt als das Zentrum der Strohflechterei des Onsernone und war im Mittelalter Hauptort der um das Jahrtausend gegründeten „Comune di Onsernone“. Ein Besuch im Dorfmuseum vermittelt einen Einblick in die Geschichte, die Natur und Kultur des Tessiner Tals.

Sobrio
Kanton: Tessin
Einwohnerzahl: 85
Im Tessiner Dorf findet jährlich das Sobrio Festival statt. In der Kircher San Lorenzo und in der Casa Mahler finden von Juli bis Oktober Klavier- und Kammermusik Konzerte, Auftritte und Meisterklassen mit Musikerinnen und Musiker aus aller Welt statt.

Rätoromanische Schweiz

Guarda
Kanton: Graubünden
Einwohnerzahl: 170
Das Bündner Bergdorf zeigt die Engadiner Baukultur in seiner höchsten Form. Eines der stattlichen Häuser in Guarda hat bereits 1945 Alois Carigiet beim Zeichnen von Schellenurslis Wohnhaus inspiriert.

Mulegns/Riom
Kanton: Graubünden
Einwohnerzahl: 344
Die Nova Fundaziun Origen hat in Mulegns die Gebäude des «Post Hotel Löwe» sowie die «Weisse Villa» erworben und rettet diese so vor deren sich abzeichnender Zerstörung. In Riom zeigt die Kulturorganisation Theater, Tanz, Konzerte und Vorträge und zieht damit Besuchende aus der ganzen Schweiz nach Graubünden.

herisau24.ch/stz.