Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Sport
12.08.2022
12.08.2022 10:27 Uhr

Wer gewinnt den 1. Ehrenpreis «Zahnrad von Walzenhausen»

Fredy Amweg mit seinem Motorex-Martini Formel 2 Bild: zVg
Nach 36 Jahren feiert Walzenhausen wieder einen Tagessieger. Es geht nicht um die schnellste Zeit, sondern um das schönste, gepflegteste, wertvollste, erfolgreichste Fahrzeug des 6. Historischen Bergsprint. (Auto oder Motorrad). Eine Jury entscheidet, welches der 165 Fahrzeuge den exklusiven Ehrenpreis, das Zahnrad von Walzenhausen, gewinnt. Die Siegerehrung wird am Sonntag, 21. August in der Mittagspause beim Start gefeiert.

Am 9./10. August 1986 gewann Fredy Amweg aus Ammerswil auf seinem Motorex-Martini Formel 2 in 1.07,41 das letzte internationale Bergrennen von Walzenhausen nach Lachen. Den Streckenrekord vom 24. September 1983 wurde vom Österreicher Walter Pedrazza mit 1.06,9 aufgestellt. 36 Jahre später wird in Walzenhausen wieder ein Sieger gefeiert.

  • Bild: zVg
    1 / 2
  • Bild: zVg
    2 / 2

Die Idee, wieder einen Sieger zu ehren, entstammt dem Sinn des Sportgedankens – Der Beste soll gewinnen und geehrt werden. Gewinner ist ein Auto oder ein Motorrad, der Preis geht an den Besitzer des Fahrzeugs. Eine Fachjury entscheidet am Samstag, welche drei Fahrzeuge den Sieg unter sich ausmachen. Am Sonntag wird der Sieger in der Mittagspause geehrt. Die wertvolle Trophäe, ein Unikat, bleibt bis Sonntagmittag geheim.

Bild: zVg

Mit dem neu geschaffenen Ehrenpreis, «Zahnrad von Walzenhausen» soll die Kunst und Schaffenskraft der Auto- und Motorradbauer der vergangenen 100 Jahre und die Pflege und Liebe zu historischen Rennfahrzeugen honoriert und gepflegt werden. Mit der Vergabe des Ehrenpreises «Zahnrad von Walzenhausen» setzt der Historische Bergsprint Walzenhausen – Lachen ein starkes Zeichen für die Pflege und Erhaltung historischer Fahrzeuge und Veranstaltungen dieser Art. Der Ehrenpreis kann auch an Persönlichkeiten, die sich um den Motorsport und oder den «Historischen Bergsprint Walzenhausen-Lachen» in besonderem Masse verdient gemacht haben, vergeben werden. Der Preis wird jeweils anlässlich des Historischen Bergsprint Walzen Hausen-Lachen (alle drei Jahre) vergeben.

Bild: zVg

Teilnehmer 2022

  • 34 Motorräder/Gespanne
  • 131 Autos
  • Streckenrekord 1.06,98, 24. 9. 1983, Walter Pedrazza, A-Bregenz, Toleman TG 280 F2 2000
  • Das älteste Motorrad: Zenith, GP Racer Baujahr 1928, Hubraum 680 ccm
  • Das älteste Auto: American La France 40, Baujahr 1915, PS 70, Hubraum 9500 ccm

Attraktionen:

  • Ehrenpreis «Zahnrad von Walzenhausen Siegerehrung am Sonntag 21. 8. 12:30 Uhr
  • Jasmin Preisig, Herisau, die schnellste Schweizerin zeigt, was Frauen am Steuer können
  • Rolf Biland, Kurt Waltisperg, 7 X Weltmeister und 82 GP-Siege
  • Dominic Schmitter, Schweizermeister macht Abschiedsparty in Walzenhausen
  • Levin und Lenoxx Jeronimo, jung, talentiert und sehr schnell auf dem Motorrad
  • Hannes Roth, präsentiert die schnellste Badewanne. Top Speed knapp unter 200 km/h
  • Giordano Regazzoni, flitzt mit seinem Spezial Kart «Dodo» über die Bergstrecke                                                                                                                                                                                                               
pd/herisau24.ch