Home Region In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Herisau
27.06.2020
27.06.2020 09:43 Uhr

Gratulation: Jubiläen bei der Gemeinde Herisau

Werkhof-Mitarbeiter Thomas Schawalder feiert ein rares Dienstjubiläum, er arbeitet seit 45 Jahren bei der Gemeinde Herisau und Margrit Strebel ist seit 20 Jahren als Hauswartin tätig.

Thomas Schawalder seit 45 Jahren beim Werkhof

Am 7. Juli feiert Werkhof-Mitarbeiter Thomas Schawalder ein rares Dienstjubiläum: Er arbeitet seit 45 Jahren bei der Gemeinde. 1975, mitten in der Erdölkrise, stellte ihn der damalige Werkhof-Leiter von einem Tag auf den anderen ein. „Damals waren wir noch 27 Angestellte, allein fünf wischten von Hand die Strassen“, erinnert sich Thomas Schawalder. Auch das Mähen wurde teils von Hand erledigt, wie viele andere Arbeiten auch. Seither ist der Maschinen- und Fahrzeugpark, für den der 64-Jährige zeitweise zuständig war, gewachsen und der Personalbestand auf 18 Angestellte geschrumpft.

Langweilig geworden ist es Thomas Schawalder nicht: Abgesehen von den technischen Neuerungen schätzt er auch die vielseitige tägliche Arbeit. Dazu gehören der Strassenunterhalt inklusive Unterhalt der Naturstrassen, der Winterdienst, Beflaggungen aufhängen, Festgarnituren und Signalisationen stellen, Strassenmarkierungen auftragen und vieles mehr. Damit gehört er zu den vielseitigsten Mitarbeitern im Werkhof.

Thomas Schawalder ist der dienstälteste Angestellte der Gemeinde Herisau und wird Ende Jahr pensioniert. „Er ist auch nach 45 Jahren immer noch sehr motiviert und aufmerksam unterwegs“, lobt Werkhof-Betriebsleiter Thomas Schmid. Die Gemeinde Herisau dankt Thomas Schawalder für seinen jahrzehntelangen Einsatz und wünscht ihm weiterhin alles Gute.

Margrit Strebel seit 20 Jahren Hauswartin

Margrit Strebel arbeitet seit 20 Jahren bei der Gemeinde Herisau als Hauswartin. Sie feiert ihr Dienstjubiläum am 1. August und ist seit Anbeginn für das Grundbuchamt sowie das Zentrum Werken an der Poststrasse zuständig. In letzterem findet der Werk-, Handarbeit- und Kochunterricht vornehmlich für die Oberstufe statt. „In den letzten 20 Jahren habe ich hier viel erlebt, ich liebe es, in diesem kreativen Haus zu arbeiten“, sagt Margrit Strebel – auch wenn das fünfstöckige Gebäude über keinen Lift verfügt.

Die Gemeinde Herisau dankt Margrit Strebel für ihren Einsatz und wünscht ihr weiterhin alles Gute.

Gemeinde Herisau