Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Kanton AR
12.09.2022
13.09.2022 22:00 Uhr

Weiterbildungsangebot für Lehrpersonen im Bereich "Gestalten"

Karin Antilli beim Unterrichten. Bild: AST
Einige Lehrpersonen mit klassischer Ausbildung in den Bereichen "Handarbeit" und "Werken" werden in den nächsten fünf Jahren in Pension gehen. Lehrpersonen mit dieser Ausbildung werden den Schulen in Appenzell Ausserrhoden mehr und mehr fehlen. Die hohe Qualität des Unterrichts in diesen Bereichen soll trotzdem erhalten bleiben. Der Vorstand der Lehrpersonen des Bereichs "Gestalten und Wirtschaft, Arbeit, Haushalt" lanciert darum eine Weiterbildungsoffensive im Bereich "Gestalten". Er wird dabei vom Amt für Volksschule und Sport unterstützt.

Die klassische Ausbildung zur Handarbeits- oder Werklehrperson gibt es nicht mehr. Aktuell können angehende Lehrpersonen während ihrer Ausbildung einen Schwerpunkt in den Gestaltungsfächern setzen und die Berechtigung erlangen, diese Fächer zu unterrichten. Diese Schwerpunktsetzung kann nicht mit der klassischen Ausbildung gleichgesetzt werden. Die Erfahrung zeigt, dass Lehrpersonen, die während ihrer Ausbildung einen Schwerpunkt in den Gestaltungsfächern gewählt hatten, sich den Unterricht in diesen Fächern oftmals nicht zutrauen.

Eine Umfrage des Verbands der Ausserrhoder Lehrpersonen ergab, dass mittelfristig Lehrpersonen fehlen werden, die sich kompetent fühlen, die Gestaltungsfächer in hoher Qualität zu unterrichten. Dies veranlasste den Vorstand dieser Lehrpersonen, in Zusammenarbeit mit dem Amt für Volksschule und Sport verschiedene Weiterbildungsangebote zur Stärkung dieser Kompetenzen auszuarbeiten. Die vielfältigen Angebote reichen von einer "Hotline", die Fragen unmittelbar beantwortet und spontan unterstützt, über offene Werkstätten bis zu Abrufkursen aller Art. Erfahrene Fachpersonen, die an den Ausserrhoder Schulen tätig sind, werden ihr Fachwissen an Kolleginnen und Kollegen weitergeben.

Die Angebote decken alle Gestaltungsrichtungen ab und eignen sich für Lehrpersonen aller Zyklen der Volksschule, also vom ersten bis zum elften Schuljahr.

Weitere Informationen

ar.ch