Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Sport
21.09.2022
21.09.2022 11:32 Uhr

FC Herisau zieht in die nächste OFV-Cup-Runde

Gegen den FC Romanshorn setzte sich der FC Herisau durch. Bild: Podo Gessner
Im Heimspiel setzt sich der FC Herisau im OFV-Cup-Achtelfinale auf dem heimischen Ebnet gegen den FC Romanshorn mit 4:1 durch und steht in der nächsten Runde.

Der FC Herisau ist weiterhin in einer beneidenswerten Form und siegt im OFV-Cup-Achtelfinale zu Hause gegen den FC Romanshorn mit 4:1 und qualifiziert sich für den Viertelfinal. Die Troccoli-Elf war die bessere Mannschaft an diesem Abend und verdiente sich das Weiterkommen redlich.

Doppelschlag innert fünf Minuten 

Die Appenzeller eröffneten dass Score in der 19. Minute, als Mattia Sbocchi nach einem Freistoss per Kopf zur Führung traf. Nur gerade fünf Minuten später staubte Gian Rudolf ab, nachdem ein Pass flach vor das Gehäuse kam und zunächst der Torhüter noch abwehren konnte. 

Schneller Treffer 

Kurz nach Wiederbeginn erhöhten die Platzherren nach einem Konter durch Joel Ehrbar auf 3:0. Nach einem Corner kamen die Thurgauer durch Christian Lang zum 1:3. Wenige Minuten vor Spielschluss gelang Kaan Yildirim nach einem weiteren Konter der vierte Herisauer Treffer.

FC Herisau - FC Romanshorn 4:1 (2:0)
Dienstag, 20. September 2022, 20:15 Uhr / Ebnet, Herisau
Telegramm

mas