Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Herisau
02.11.2022

Keine Weihnachtsbeleuchtung über Herisauer Strassen

Symbolbild Bild: zVg
Die Gemeinde Herisau verzichtet in diesem Jahr auf die Weihnachtsbeleuchtung entlang der Strassen. Der Gemeinderat möchte damit einen Beitrag zur Vermeidung einer Strommangellage leisten. Ausgenommen sind die Christbäume auf dem Obstmarkt und auf dem Migros-Kreisel.

Im kommenden Winter besteht das Risiko einer Strommangellage. Um dieses Szenario abzuwenden, ruft der Bundesrat zum Energiesparen auf. Der Herisauer Gemeinderat trägt zu den Energiesparbemühungen bei und will ein Zeichen setzen. Deshalb wird in diesem Jahr die Weihnachtsbeleuchtung über den Strassen nicht montiert.

Damit nicht gänzlich auf eine weihnachtliche Atmosphäre im öffentlichen Raum verzichtet werden muss, werden die Christbäume auf dem Obstmarkt und dem Migros-Kreisel wie gewohnt aufgestellt und beleuchtet. Dabei kommen – wie normalerweise bei der übrigen Weihnachtsbeleuchtung – energiesparende LED-Lampen zum Einsatz. Die Beleuchtung wird von Sonntag bis Donnerstag um 22 Uhr ausgeschaltet, freitags und samstags um 23 Uhr.

Weiter hat die Gemeinde Herisau ihre Mitarbeitenden dafür sensibilisiert, im Alltag Energie zu sparen. Eine Arbeitsgruppe prüft derzeit, welche weitergehenden Energiesparmassnahmen sinnvoll sind. Der Gemeinderat bedankt sich bei allen Herisauerinnen und Herisauern für ihren bewussten Umgang mit Energie. Einfache Tipps zur Senkung des Energieverbrauchs sind unter www.nicht-verschwenden.ch zu finden.

Gemeinde Herisau