Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Sport
19.11.2022
19.11.2022 22:24 Uhr

SC Herisau dreht Partie dank starkem Schluss-Drittel

Der SC Herisau führte in der Aegeten eine sensationelle Wende herbei. Bild: Podo Gessner
In der Widnauer Aegeten gewinnt der SC Herisau vor 630 Zuschauerinnen und Zuschauer eine packende Begegnung gegen den SC Rheintal nach einem "Vier-Tore-Rückstand" am Ende sensationell mit 8:6! Im Schluss-Drittel erzielen die Appenzeller stolze sechs Treffer.

Ein völlig entfesselter SC Herisau zeigte im St. Galler Rheintal eine grossartige Moral und schafft dank sechs Toren in den letzten 20 Minuten eine sensationelle Wende. 2:5 nach zwei Dritteln und kurz nach Wiederbeginn erhöhten die Luchse auf 6:2 und die Partie schien entscheiden. Doch die Gastgeber machten die Rechnung ohne den Wirt aus dem Appenzellerland. Mit unglaublichen sechs Toren in den letzten 20 Minuten führte die "Nöd-logg-loh-gwönnt-Truppe" die nicht mehr für möglich gehaltene Wende herbei.

Schnelle Rheintaler Führung

Bereits nach 60 Sekunden klingelte es das erste Mal im Appenzeller Gehäuse, aber nur gerade 23 Sekunden danach egalisierte Isaiyah Hug. Noch in der gleichen Minute kamen jedoch die Platzherren zu ihrem zweiten Treffer und nach noch nicht einmal ganz fünf Minuten jubelte die Heimmannschaft über ihren dritten Treffer. Dario Gartmann schaffte nach einer Viertelstunde der Anschluss-Treffer.

Früher Gegentreffer

Im mittleren Abschnitt benötigten die Einheimischen nur gerade 81 Sekunden für das 4:2 und erhöhten nach 34 Minuten gar auf 5:2. Und als im Schluss-Abschnitt der SCR in der 43. Minute das 6:2 schoss, glaubte niemand mehr an eine Wende. Aber die Herisauer wehrten sich gegen die drohende Niederlage und kamen dank eines Doppelschlags von Jordan Pfennich bis auf 4:6 heran. 

Anschluss durch  Speranzino

29 Sekunde später war es dann Michell Speranzino, welcher den Anschluss zum 5:6 herstellte und weitere zwölf Sekunden danach zappelte der schwarze Kobold nach einem Tor von Gartmann wiederum im Rheintaler Gehäuse. Knappe drei Minuten vor Schluss brachte Captain Roman Popp die Gäste erstmals in Front. Mit einem Empty-Netter neun Sekunden vor der Sirene sicherte Gartmann mit seinem dritten Treffer an diesem Abend den Sieg des SC Herisau.

SC Rheintal – SC Herisau 6:8 (3:2, 2:0, 1:6)
Samstag, 19. November 2022, 17:30 Uhr / Aegeten, Widnau
Telegramm

Tabelle 1. Liga

Bild: Podo Gessner
Bild: Podo Gessner
Bild: Podo Gessner
Bild: Podo Gessner
Bild: Podo Gessner
Bild: Podo Gessner
mas