Home Region In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Lifestyle
19.08.2020
20.08.2020 14:22 Uhr

Vortrag zur Behandlung von Depressionen

Im Rahmen des öffentlichen Vortrags vom Mittwoch, 26. August 2020 um 19.30 Uhr im Psychiatrischen Zentrum in Herisau referiert Mustafa Cicek, Oberarzt in der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Spitalverbund Appenzell Ausserrhoden, über die mögliche Behandlungsart von einer therapieresistenten Depression.

Im Anschluss an den Vortrag besteht die Gelegenheit mit Herr Cicek über das Thema zu diskutieren. Der Eintritt ist frei und eine Anmeldung ist nicht nötig.

Trotz aller Erfolge moderner Medikamente und psychotherapeutischer Verfahren leiden viele Patienten an therapieresistenten Depressionen oder aber sie vertragen die Medikamente nicht und haben schwere Nebenwirkungen in Kauf zu nehmen.Die Elektrokonvulsionstherapie (EKT) ist schon seit Jahrzehnten etabliert und kommt bei schweren Depressionen mit psychotischen Symptomen oder auch katatonen Zuständen erfolgreich zum Einsatz.EKT ist ein sicheres, zuverlässiges, effektives und gut standardisiertes Verfahren. Viele Studien zeigten, dass EKT keine strukturellen Schäden im Gehirn verursacht, sondern mit seiner neurotrophen Wirkung die eingeschränkte Hirnfunktion tiefgreifend wiederherstellen kann.

"Im Vortrag vom 26.08.2020 möchten wir unsere Gäste über diese zwei Behandlungsoptionen informieren und Ihre Fragen beantworten. Wir freuen uns auf ihre Teilnahme."

Mustafa Cicek arbeitet seit dem 15. September 2019 als Oberarzt in der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie und als research fellow im Universitätsspital Zürich.

Ausblick

Der nächste öffentliche Vortrag des Spitalverbunds Appenzell Ausserrhoden zum Thema „(Ver-)spannungsfrei Arbeiten am Computer – denk an deine Haltung“ findet am Mittwoch, 02.09.2020 um 19.30 Uhr im Spital Herisau statt. Referieren werden Frau Fabienne Hammerschmidt und Frau Rahel Niederberger, Dipl. Physiotherapeutinnen FH, Departement MTTB SVAR.

SVAR