Home Region In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Herisau
19.09.2020

Sanierung Dorfkirche Herisau im Zeitplan

Die Arbeiten zur Sanierung und Aufwertung der evangelisch-reformierten Kirche sind auf Kurs. Neben den Vorbereitungsarbeiten wurden seit Mai unter anderem die Isolationen der Gewölbedecke auf den heutigen Stand gebracht, die äusseren Schutzverglasungen der Fenster im Kirchenschiff ersetzt sowie die Sturmschäden auf dem Steildach behoben.

Parallel dazu wurde der Rückbau unter anderem von Teilen des alten Untergeschosses, der Inneneinrichtung, der Pflästerung und des Brunnens vorangetrieben. Dieser muss ersetzt werden, während das Soldatendenkmal anfangs August entfernt und eingelagert wurde, um es später wieder an einem würdigen Ort im neu gestalteten Kirchenpark zu platzieren.

Für Ordnung auf der Baustelle sorgt auch das Mesmer-Ehepaar Beatrice und Daniel Künzle, saugten sie doch in den letzten Wochen gegen 200 Kilogramm Feinstaub von Böden und Wandflächen auf.

Andreas Filosi, Abteilungsleiter Hochbau/Ortsplanung zeigt sich zufrieden: „Wir sind gut im Zeitplan. Die Vorbereitung und Ausschreibung der Bauaufträge war sehr aufwendig, aber dies hat sich gelohnt. Jetzt sind dafür schon fast alle Vergaben erfolgt, so dass wir auch kostenmässig auf einem guten Stand sind.“ Natürlich gebe es auf einer derartigen Baustelle immer auch Unerwartetes, aber bislang glücklicherweise nichts Gravierendes.

In den nächsten Wochen geht es in hohem Rhythmus weiter: Das Restauratoren-Team widmet sich der Instandsetzung und Sicherung der unter Denkmalschutz stehenden Stuckaturen und beginnt mit der Trockenreinigung der Wand- und Deckenflächen. Dafür wurde eigens eine Arbeitsplattform in luftiger Höhe errichtet.

Zudem sind im Aussenraum seit anfangs September die Tiefbauarbeiten in vollem Gang. Neben kleineren Veränderungen geht es dabei vor allem um den Bau des neuen Nebengebäudes für verschiedene Nutzungen. Dafür wird mit einem Jahr Bauzeit gerechnet. Während dieser Zeit werden im Untergeschoss der Kirche auch die dringend benötigten Lagerräume erweitert. All diese Arbeiten sollen gemäss Zeitplan bis Ende 2021 abgeschlossen sein.

Erst danach wird die Orgel saniert. Im Wissen darum wird während der aktuellen Bauarbeiten bereits für die Orgelsanierung vorgespurt, um später Kosten zu sparen.

Gemeinde Herisau