Home Region In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Waldstatt
07.10.2020

Felssicherung Stoss Waldstatt

Gestern haben die Bauarbeiten für den Felsabtrag und die neue Felssicherung im Stoss in Waldstatt gestartet und dauern bis Mitte November an. Die Kosten belaufen sich auf 420‘000 Franken; die Gemeinde Waldstatt übernimmt davon 84‘000 Franken. Während den Bauarbeiten wir der Verkehr mit einer Lichtsignalanlage geregelt.

Vor über einem Jahr informierte das kantonale Tiefbauamt über notwendige Sicherungsarbeiten an der Felswand Stoss am Ortseingang Waldstatt von Herisau her. Damals wurde als Sofortmassnahme der Bewuchs entfernt, damit die Schäden begutachtet werden konnten.

Das Projekt sieht nun ein Zurücksetzen der Felsoberfläche um rund 2,5 Meter vor. Damit wird eine spätere Verbesserung der Kurve für den Langsamverkehr berücksichtigt. Die neue Felsoberfläche wird wieder mit einer Spritzbetonabdeckung versehen. Da die Felswand von weither sichtbar ist, wird die Spritzbetonabdeckung eingefärbt und so gestaltet, dass eine spätere Vormauerung mit Natursteinen möglich ist. Das kantonale Tiefbauamt hat die Arbeiten im Einladungsverfahren ausgeschrieben und an eine einheimische Firma vergeben. Die Bauarbeiten sind gestartet und dauern bis Mitte November. Die Kosten belaufen sich auf 420‘000 Franken. Die Gemeinde Waldstatt beteiligt sich mit rund 84‘000 Franken. Während den Felssicherungsarbeiten wird der Verkehr einspurig mit einer Lichtsignalanlage durch die Baustelle geführt.

ar.ch