Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Polizeinews
08.01.2021

Kontrollen am Alten Silvester

Silvesterchläuse (Archivbild)
Die aktuelle Covid-Situation ist nach wie vor äusserst angespannt. Es gelten weiterhin viele Einschränkungen, welche auf unseren Alltag und mit Blick auf den Alten Silvester auch auf unser Brauchtum Auswirkungen haben. Die Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden wird deshalb auch am kommenden Alten Silvester, 13. Januar 2021, auf dem gesamten Kantonsgebiet, speziell aber in den Gemeinden des Hinterlandes präsent sein.

Auf Umwegen sind in den letzten Tagen mehrere Informationen von besorgten Bürgern an die Polizei gelangt, wonach am vergangenen 31. Dezember 2020 an verschiedenen Örtlichkeiten des Appenzeller Hinterlandes entgegen der aktuell geltenden Vorschriften und den verschiedenen Verzichts-Aufrufen trotzdem einzelne Chlausenschuppel 'gechlaust' hätten.

Es wird an die Weisung des Regierungsrats erinnert, dass alle Beteiligten die gesetzlichen Vorgaben einzuhalten haben und für einmal auf das Leben der Tradition verzichtet werden muss. Die Kantonspolizei bittet die Chlausengruppen deshalb eingehend, auch am kommenden Alten Silvester auf das Silvesterchlausen zu verzichten, um die Ausbreitung des Virus eindämmen zu können.

Die Polizei wird am Alten Silvester wiederum mit verschiedenen Patrouillen in den Gemeinden des Appenzeller Hinterlandes präsent sein und bei Verstössen einschreiten. Personen, welche am Alten Silvester Feststellungen bezüglich Widerhandlungen gegen die Covid-Regeln machen, sind gebeten, sich umgehend mit der Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden in Verbindung zu setzen.

Kapo AR