Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Sport
06.02.2021

Schneesport abseits der Piste – Lawinengefahr

Schneesport abseits der Piste
Schneesport abseits der Piste verspricht unvergessliche Wintermomente. Leider droht auch Absturz­ und Lawinengefahr. Verantwortungsvoll unterwegs sein, um Unfälle zu verhindern.

20 Menschen sterben pro Jahr bei Lawinenunfällen abseits der Piste. Tourenfahrer und -fahrerinnen sind am häufigsten von Lawinen betroffen.

Risikofaktoren

Das Risiko, eine Lawine auszulösen, ist abhängig von den aktuellen Verhältnissen, vom Gelände und vom eigenen Verhalten. Detaillierte Auskunft über die Verhältnisse gibt das Lawinenbulletin des Instituts für Schnee- und Lawinenforschung SLF.

Wann steigt die Lawinengefahr?

  • Wenn es schneit oder regnet.
  • Wenn es windet. Dann wird Schnee verfrachtet und im Windschatten als «Triebschnee» abgelagert.
  • Wenn es deutlich wärmer wird oder bei starker Sonneneinstrahlung.

Tipps des BFU

  • Gesicherte Angebote nutzen – skitourenguru.ch.
  • Sich in Lawinenkunde ausbilden lassen.
  • Wenig Erfahrung? Sich einer lawinenkundigen Leitung anschliessen.
  • Sich über aktuelle Lawinengefahr, Schneeverhältnisse und Wetter informieren.
  • Handy und Notfallausrüstung einpacken: Lawinenverschütteten-Suchgerät (LVS), Sonde, Schaufel.

Link zum BFU

Wintersport abseits der Piste | BFU

herisau24.ch