Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Kanton AR
28.03.2021
29.03.2021 17:45 Uhr

Dr. Gut: «Bundesrat Bersets grosse Impf-Show»

Dr. Phillip Gut: «Jetzt kann Berset wahre Führungskraft beweisen und im BAG aufräumen.» Bild: Linth24
Der Gesundheitsminister versprach, bis zu den Sommerferien alle Impfwilligen zu impfen. Das glauben nicht einmal mehr seine eigenen Beamten. Statt seriös zu planen macht der Bundesrat auf Show-Time.
  • Kolumne von Dr. Philipp Gut

Alain Berset ist ein Ankündigungsminister. Zuerst versprach er, dass bis Ende Juni alle impfwilligen Erwachsenen in der Schweiz geimpft sein werden. Jetzt kommt die Korrektur: Es werde wohl bis Ende Juli dauern.
Doch nicht einmal das ist sicher, wenn man die Lage nüchtern beurteilt. Zwar haben die Hersteller grössere Mengen an Impfdosen in Aussicht gestellt. Doch mit Lieferengpässen bleibt zu rechnen.

Billiges Lob der Presse

Kantone, die umsichtig planen, wissen: Man kann nicht einfach alle gelieferten Dosen gleich aufs Mal verpfupfen. Schliesslich muss jede Person im Abstand von einigen Wochen zweimal geimpft werden. Wenn man dies sicherstellen will, muss man also die zweite Dosis zurückbehalten.
Das schlägt dann natürlich auf die Statistik – was oberflächliche Journalisten wiederum dazu verleitet, Ranglisten der Kantone zu erstellen und jene zu brandmarken, die auf seriöse Planung setzen und nicht auf das vorschnelle Lob der Presse.

Bersets Kalkül ist politisch

Bei den Kantonen wächst deshalb der Unmut über Bersets unrealistische Versprechen. Selbst seine eigenen Beamten sagen hinter vorgehaltener Hand, dass es sich dabei um «Politik» und nicht um verlässliche Aussagen handle.
Bersets Kalkül ist leicht durchschaubar: Er will sich als derjenige profilieren, der Dampf macht und die Impfkampagne rechtzeitig ins Ziel bringt.
Der Haken daran ist bloss: Berset verlässt dabei den Boden des zuverlässigen Krisenmanagements. Und er schiebt die Verantwortung schon mal präventiv auf die Kantone ab.

Der dümmste aller dummen Momente

Für politische Show-Time im Fake-Modus ist diese Krise, in der immer mehr Menschen und Unternehmen in existenzielle Not geraten, so ziemlich der dümmste aller dummen Momente.

Jetzt kann er im BAG aufräumen

Statt Politik in eigener Sache zu machen, sollte Berset alles daransetzen, dass Bund, Kantone und die Privatwirtschaft, die längst eigene Initiativen ergriffen hat, das Corona-Monster mit vereinten Kräften in den Griff kriegen.
Dabei wäre für den Anfang schon viel gewonnen, wenn er einmal wahre Führungskraft beweisen und dafür sorgen würde, dass sein Bundesamt für Gesundheit endlich seine Serie von hausgemachten Pannen und Pleiten stoppt.

Dr. Philipp Gut schreibt auf dem Online-Verbund von Portal24 jede Woche eine Kolumne, die auf den 10 dem Verbund angeschlossenen Portalen jeden Sonntagmorgen publiziert wird. Philipp Gut ist Historiker, Bestsellerautor («Jahrhundertzeuge Ben Ferencz») und einer der profiliertesten Journalisten der Schweiz. Mit seiner Kommunikationsagentur Gut Communications GmbH berät er Unternehmen, Organisationen und Persönlichkeiten.

www.gut-communications.ch

Dr. Philipp Gut, Kolumnist Herisau24