Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Herisau
07.04.2021

Weibelwohnung wird umgenutzt

Bild: zVg
In der ehemaligen Weibelwohnung im Haus zum Baumgarten in Herisau entstehen zusätzliche Büros für die Abteilung Soziales. Die Räume sollen im Juni bezogen werden.

In der Abteilung Soziales besteht bereits seit längerem Bedarf nach zusätzlichen Räumen. Nun wird die ehemalige Weibelwohnung im Haus zum Baumgarten umgenutzt, die seit dem Auszug des früheren Gemeindeweibels im vergangenen Jahr nicht mehr benötigt wird. Im selben Gebäude sind heute bereits die Regionale Berufsbeistandschaft und die Sozialhilfe untergebracht.

Für den Umbau hat der Gemeinderat einen Nachtragskredit über 175‘000 Franken gesprochen. Verglichen mit der Anmietung zusätzlicher Büroräume ist das eine kostengünstige Lösung, die zudem durch die Konzentration an einem Standort betriebliche Vorteile bringt. Die Kosten für das Mobiliar sind bereits im Kredit enthalten, genauso wie Ohnehinkosten in der Höhe von 50‘000 Franken, die bei einer Weitervermietung für den aufgelaufenen Unterhalt fällig geworden wären. Vorgesehen ist, noch Mitte April mit dem Umbau zu beginnen und die zusätzlichen Räume im Juni zu beziehen.

Gemeinde Herisau