Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Kanton AR
28.04.2021
29.04.2021 09:24 Uhr

75 Jahre Kinderdorf Pestalozzi: neue Ausstellung

Bild: Kinderdorf Pestalozzi
Seit 75 Jahren setzt sich die Stiftung Kinderdorf Pestalozzi für Kinder ein. Was als humanitäre Geste der Schweiz begann, ist heute eine Schweizer Non-Profit-Organisation, die sich für Kinder und Jugendliche in 13 Ländern engagiert.

Die Aktivitäten der Stiftung haben sich im Lauf der Zeit ebenso verändert, wie die Welt und die gesellschaftlichen Herausforderungen. Der von der Gründergeneration formulierten Vision über die pädagogische Arbeit mit jungen Menschen die Grundlage für ein Zusammenleben in Frieden zu stärken, blieb die Stiftung immer treu. In einer neuen Ausstellung zeigt die Stiftung ihre Geschichte und Entwicklung.

Bild: Kinderdorf Pestalozzi

In einem der ersten Häuser des Kinderdorfes – erbaut vom renommierten Architekten Hans Fischli – werden die ursprünglichen Räume genutzt, um Besucher einzuladen, in die Geschichte des Dorfes einzutauchen. 
Die Ausstellung ist sowohl für Kinder als auch Erwachsene konzipiert. Der Rundgang durch das Dorf beginnt mit dem Steg, der beim Eintreten ins Kinderdorf einen neuen, ungewohnten Blick, erlaubt. Hier werden auch die Narrativfiguren eingeführt. Die Narrativfiguren begleiten Kinder wie auch Erwachsene durch die verschiedenen Module. Es folgt die Weltkarte, auf der ersichtlich wird, wie das Kinderdorf mit der Welt verbunden ist. Dort kommt auch erstmals der sprechende Stift – ein audiodigitaler Stift für ein interaktives Ausstellungserlebnis – zum Einsatz. Speziell für Kinder wurde ein Bällepool und eine Rutsche, die aus dem Haus heraus führt, installiert. Im Vorraum der Rutsche ist ein "Kinderrechtslabor" eingerichtet, in dem sich Kinder spielerisch mit ihren Rechten auseinandersetzen können – ein wichtiger Teil der Aufgabe des Kinderdorfes. Zehn Stempelstationen verteilt im ganzen Dorf laden Kinder und Erwachsene zu einem Rundgang zum Thema Kinderrechte ein. Ausstellungsstücke wie etwa die Bronzestatue von Johann Heinrich Pestalozzi oder ein "Schrank voller Stereotypen" führen geschickt auf die Inhalte und Ansätze der Stiftungsarbeit hin.  

Jeder Raum ist in sich eine Einheit. Beispielhaft dafür steht jener Raum, in dem 75 Titelblätter von SKP-Jahresberichten gezeigt werden; ein Spiegel der Stiftungsgeschichte und der Prioritäten der Stiftung. So erscheinen ab 1982, jenem Jahr in dem die Stiftung ihre Tätigkeit im Ausland aufnahm, vermehrt Porträts von Kindern ausserhalb der Schweiz.

Diese Ausstellung spricht alle Sinne an. Das Medienhaus (Hörspiel  im Eingangsbereich, Themenräume "Nicht alles in deinem Kopf bleibt geheim", "Auch Musik kann weh tun", "Einer der gefährlichsten Berufe: Journalist*in") und die Schule (Sustainable Development Goals und Empathie) sind speziell auf Jugendliche ausgerichtet. Die Trafostation und das Andachtshaus sprechen wiederum eher ein erwachsenes Publikum an. In der Trafostation sind vergrösserte, aufgekleisterte Kinderzeichnungen vom Kinderdorf zu sehen. Im Andachtshaus werden, neben der Fotoserie "New Dutch Views" von Marwan Bassiouni, Bücher aufgelegt, die sich im weitesten Sinne mit dem Thema Spiritualität auseinandersetzen. Dieses Element ist durch die Kooperation mit der Kunstbibliothek des Sitterwerks möglich geworden.  

Bild: Kinderdorf Pestalozzi
Bild: Kinderdorf Pestalozzi
«Ich freue mich, dass wir die vielschichtige und spannende Geschichte der Stiftung Kinderdorf Pestalozzi mit einfachen Mitteln in einer modernen und spannenden Ausstellung für alle zugänglich machen können.»
Martin Bachofner, Vorsitzender der Geschäftsleitung der Stiftung Kinderdorf Pestalozzi

Öffnungszeiten:

Di-Fr 13.30-17.00 Uhr
Sonntag 10.30-16.30 Uhr
Mo und Sa geschlossen, Führungen auf Anfrage.

Eintrittspreise:

Erwachsene: CHF 12
AHV/IV: CHF 10
Kinder bis 16 Jahre/Lernende: kostenlos
Schulklassen (max. 1 Klasse plus Lehrperson): CHF 80
Raiffeisenkartenbesitzende: kostenlos
Museumskarten von ICOM und VMS: kostenlos
Führungen 60 Minuten: CHF 150
Öffentliche Führungen jeden 1. Sonntag im Monat um 14 Uhr: kostenfrei (exkl. Eintritt) 

Über die Stiftung Kinderdorf Pestalozzi

Die Stiftung Kinderdorf Pestalozzi ist ein international tätiges Kinderhilfswerk. Seit 1946 stehen Kinder und Jugendliche im Mittelpunkt ihrer Tätigkeit. Das Kinderdorf in Trogen ist ein Ort der Friedensbildung, an dem Kinder aus der Schweiz und dem Ausland im Austausch lernen, mit kulturellen und sozialen Unterschieden umzugehen. In zwölf Ländern weltweit ermöglicht die Stiftung benachteiligten Kindern den Zugang zu qualitativ guter Bildung. www.pestalozzi.ch

pd