Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Kanton AR
03.05.2021

Impfen für alle ab 19. Mai 2021

Bild: Pixabay: Wilfried Pohnke
Die Impfungen in Appenzell Ausserrhoden gehen zügig voran. Zurzeit werden noch Personen aus den Prioritätengruppen gemäss Bundesvorgaben geimpft. Ab dem 19. Mai 2021 ist die Impfung gegen Covid-19 für alle weiteren Bewohnerinnen und Bewohner (älter als 16 Jahre) von Appenzell Ausserrhoden möglich.

Die Impftermine werden abgestuft nach Prioritätengruppe und danach gemäss Zeitpunkt der Anmeldung vergeben. Aktuell sind rund 7‘100 Personen angemeldet. Von den Impfwilligen ist noch etwas Geduld gefragt. Eine frühzeitige Anmeldung verbessert jedoch die Planungen des Kantons.

Bis anhin wurden die Ausserrhoderinnen und Ausserrhoder entsprechend der Priorisierung des Bundesamtes für Gesundheit geimpft. Zurzeit werden noch Personen über 65 Jahren, Personen, die im Gesundheitswesen arbeiten, Erwachsene aus betreuten Gemeinschaftseinrichtungen sowie Nachzügler aus den früheren Prioritätengruppen geimpft. Bis jetzt sind 20,1 % (11‘116 Personen) der Ausserrhoder Bevölkerung (55‘363) einmal geimpft, 12,8 % (7‘065 Personen) haben auch die Zweitimpfung erhalten. Ab dem 19. Mai 2021 ist die Impfung gegen Covid-19 für alle Ausserrhoderinnen und Ausserrhoder möglich, die älter als 16 Jahre sind. Impfstoffe stehen voraussichtlich ab Ende Mai in noch grösserer Menge zur Verfügung. Die Impfungen erfolgen abgestuft nach Prioritätengruppe und danach gemäss Zeitpunkt der Anmeldung.

Wer eine Impfung will, sich aber noch nicht angemeldet hat, sollte dies nun tun. Voraussetzung für die Impfung ist eine Anmeldung, die online unter https://ar.impfung-covid.ch/ gemacht werden kann. Die Anmeldung ist für alle Einwohnerinnen und Einwohner von Appenzell Ausserrhoden seit Jahresbeginn offen. Der Regierungsrat ruft alle auf, sich und ihre Familien, Freunde sowie Arbeitskolleginnen und -kollegen durch eine Impfung zu schützen. Personen ohne Internetanschluss können sich auch über die Hotline des Kantons unter 071 353 67 97 oder bei der Hausärztin oder dem Hausarzt anmelden. Nach der Anmeldung erfolgt das Aufgebot zum Impftermin in der Regel per SMS.

Bis anhin haben sich rund 40 % der Bevölkerung von Appenzell Ausserrhoden für eine Impfung angemeldet. Ziel ist, dass sich ein möglichst grosser Teil der Bevölkerung impfen lässt. Deshalb hat der Regierungsrat von Appenzell Ausserrhoden erneut eine Kampagne gestartet und ruft alle Bewohnerinnen und Bewohner des Kantons zur Impfung auf. Alle Ausserrhoder Haushalte erhalten in den nächsten Tagen ein Flugblatt mit den Informationen zur Anmeldung. Zudem schaltet der Kanton Online-Inserate, die direkt zum Anmeldeportal für die Impfung führen. Bei der Anmeldung für die Impfung kann das Impfzentrum ausgewählt werden. Das Impfzentrum Heiden ist dabei weniger stark ausgelastet als das Impfzentrum Herisau. Impfungen werden auch in vielen hausärztlichen Praxen durchgeführt.

Impfwillige aus anderen Kantonen werden aufgerufen, sich in ihren Wohnkantonen impfen zu lassen.

Alle Infos zum Coronavirus finden Sie unter www.ar.ch/corona.

ar.ch