Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Sport
03.07.2021
03.07.2021 16:50 Uhr

Herisauer Rodwin Dionicio vor Wechsel nach Kanada

Rodwin Dionicio freut sich über den Draft. Bild: zVg.
Der aus Herisau stammende Rodwin Dionicio spielt in der nächsten Junioren-Saison voraussichtlich bei den Niagara IceDogs.

In der vergangenen Woche konnte sich beim Import-Draft der Canadian Hockey League jedes Team die Rechte an zwei Spielern sichern, die nicht in Kanada oder den USA aktiv sind. Die Canadian Hockey League ist der Dachverband der drei stärksten kanadischen Junioren-Eishockeyligen.

Der 17jährige Verteidiger Rodwin Dionicio wurde in der ersten Runde von den Niagara IceDogs (Ontario Hockey League) als Nummer 18 gezogen. Er hat nebst dem schweizerischen auch den amerikanischen Pass. «Der Vertrag ist noch nicht unterschrieben. Aber wir gehen davon aus, dass Rodwin im August nach Kanada fliegt und seine Chance nützen möchte», sagt sein Vater Kurt.

"Unglaublich zuverlässig"

2019 hat Dionicio sein Elternhaus in Herisau sowie die Sportlerschule Appenzellerland verlassen und nach seinem Wechsel in die Nachwuchsabteilung des SC Bern in einer Gastfamilie gewohnt. In diesem Sommer schloss er das erste Jahr der Sporthandelsschule Feusi ab. Im vergangenen Winter spielte er vor allem im U-20-Team des SCB und nahm mit der Schweiz an der U-18-WM in Texas teil. Dionicio ist 94 kg schwer und 187 cm gross. «Er ist ein Typ, der alles gut macht», lobt ihn Ice-Dogs-Generalmanager Joey Burke auf der Club-Website. «Er ist in der Defensive unglaublich zuverlässig und bringt auch in der Offensive einiges.» Man habe manche Videos angeschaut, in denen er sich stets behauptet habe. «Er ist der Typ, den wir anvisiert haben.»

Er führt die Reihe fort

Rodwin Dionicio führt die Serie der Eishockeyspieler fort, die der Sportlerschule Appenzellerland angehört haben und den internationalen oder mindestens den nationalen Durchbruch geschafft haben. Timo Meier und der ex-Uzwiler Kevin Fiala gehören zu den grossen Figuren in der NHL und der Nationalmannschaft. Ramon Tanner (Biel), Dario Allenspach (Zug), David Eugster (Zug, neu La Chaux-de-Fonds) sowie Jan Rutz (Zug, neu Thurgau) spielten ursprünglich im Nachwuchs des SC Herisau und gehören nun der höchsten resp. zweithöchsten Schweizer Liga an. Allenspach wird in der Talent-Rangliste des zentralen Scouting-Büros für die Imports des NHL-Entry-Drafts 2021, der Ende Juli stattfindet, auf Position 143 geführt. 

pd.