Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Kanton AR
10.09.2021

Impfbereitschaft nimmt markant zu

Symbolbild Bild: unsplash.com
Die Impfbereitschaft in Appenzell Ausserrhoden nimmt markant zu. Aufgrund der zahlreichen neuen Anmeldungen für eine Impfung und dem Interesse am spontanen Impfen hat der Kanton die Impfmöglichkeiten erweitert. Zudem kommt das mobile Impfteam zu weiteren Einsätzen in den Gemeinden und in Betrieben. Der Regierungsrat ist erfreut über die wachsende Impfbereitschaft. Dennoch sagt Landammann Dölf Biasotto: "Wir haben das Ziel aber noch nicht erreicht. Gut, gehen wieder mehr Leute impfen. Die Impfung ist der beste Schutz vor schweren Covid-Folgen – und der sicherste Weg zurück zur Normalität."

51,82 % aller Einwohnerinnen und Einwohner von Appenzell Ausserrhoden haben mindestens eine Dosis eines Covid-19-Impfstoffs erhalten; 45,23 % sind doppelt geimpft. (Stand Mittwoch, 8.9.21) In den Augen des Regierungsrates muss die Impfquote im Kanton deutlich gesteigert werden. Die Anmeldungen für die Covid-Impfungen haben nach der epidemiologischen Entwicklung der letzten Tage und Wochen wieder zugenommen. Der kantonale Führungsstab (KFS) hat deshalb die Impftermine erweitert. Für die kommenden zwei Wochen stehen nun über 1'000 freie Termine für Erstimpfungen nach Anmeldung zur Verfügung. Dank der flexiblen Infrastruktur kann der KFS schnell auf die schwankende Nachfrage reagieren. Auch das Walk In-Impfen, das ohne vorhergehende Anmeldung geschieht, ist nach wie vor sehr beliebt. An den bisherigen drei Walk-In Terminen wurde 1'542 Personen zum ersten Mal geimpft. Um der grossen Nachfrage gerecht zu werden, wurden zusätzliche Walk-In Impftage in den Impfzentren geschaffen. Der Andrang bei den Walk-In Terminen kann zu Wartezeiten führen. Durch die Buchung eines Termins im Anmeldeportal (https://ar.impfung-covid.ch/, siehe Kästchen) können Wartezeiten vermieden werden.

An folgenden Tagen werden in den Impfzentren Herisau und Heiden Impfungen ohne vorhergehende Anmeldung durchgeführt: 

  • Samstag, 11. September, 8.00 - 15.30 Uhr
  • Freitag, 17. September, 13.30 - 21 Uhr
  • Freitag, 24. September, 13.30 - 21 Uhr (Der Walk-In Termin von Samstag, 25. September, wurde auf Freitag, 24. September, vorverschoben.)
  • Freitag, 1. Oktober, 13.30 - 21 Uhr

Mobiles Impfteam gefragt

Probeweise wurde das mobile Impfteam des KFS in der letzten Augustwoche in drei verschiedene Gemeinden erfolgreich auf Impftour geschickt. Eine Umfrage unter den Gemeinden ergab, dass zwölf weitere Gemeinden Interesse an einem Besuch des mobilen Impfteams haben. Deshalb wird es in den nächsten Wochen zusätzliche Möglichkeiten für eine Impfung in den Gemeinden geben. Gegenwärtig wird ein entsprechender Zeitplan erstellt und so bald als möglich publiziert. Das mobile Impfen stösst auch bei grösseren Firmen auf Interesse – dieses Angebot steht auf Anfrage und gemäss den vorhandenen Impfkapazitäten nach wie vor offen.

Die persönlichen Daten werden beim spontanen Besuch in den Impfzentren oder beim mobilen Impfteam in den Gemeinden anhand der Krankenversicherungskarte und eines Identitätsausweises erfasst. Diese müssen zwingend mitgebracht und vor dem Impfen vorgelegt werden.

Ordentliche Anmeldungen zur Covid-Impfung mit einem vereinbarten Termin sind selbstverständlich weiterhin über https://ar.impfung-covid.ch/ oder die Ausserrhoder Impfhotline +41 71 353 67 97 möglich. Weitere Informationen finden sich unter www.ar.ch/corona. So bald als möglich werden dort auch alle Termine für die Walk-In Impfungen in den Gemeinden aufgeschaltet. Die Termine für Walk-In Impfungen in den Impfzentren stehen in dieser Mitteilung oben.

ar.ch