Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Stein AR
20.09.2021

Aktuelle News der Gemeinde Stein

Im Text finden Sie verschiedene Neuigkeiten bezüglich der Gemeinde Stein: Velostanderweiterung, Gegensprechanlage Gemeindehaus, Kreditfreigabe Quellwasserableitung Möser, Gönnerverein Wasserlehrpfad und Rücktritt Sicherheitsbeauftragter.

Erweiterung des Velounterstandes bei der Schule

Von Seiten der Schule wurde festgestellt, dass die bestehenden Fahrradplätze nicht mehr ausreichen. Zudem ist das alte System (Typ 2) nicht auf die verschiedenen Fahrradarten ausgerichtet und die Ständer können somit nicht vollumfänglich gefüllt werden. Die Schule hat zusammen mit der Bau- und Strassenkommission mögliche Standorte geprüft und die Kosten für einen weiteren Fahrradunterstand mit total 35 zusätzlichen Plätzen ermittelt. Als Standort des neuen Unterstandes wurde die Nordseite des Sekundarschulhauses (neben dem Mofa-Unterstand) ausgewählt. Für die Realisierung muss die Grünfläche entfernt und eingekiest werden. Der Gemeinderat hat die einmaligen Kosten für den zusätzlichen Fahrradunterstand und die Einkiesung von total CHF 31'000.00 zu Lasten der Erfolgsrechnung 2021 genehmigt und die Bau- und Strassenkommission mit der Ausführung beauftragt.

Gegensprechanlage Mietwohnung Gemeindehaus

Im Gemeindehaus befindet sich im 2. Obergeschoss eine Mietwohnung. Aufgrund der baulichen Gegebenheiten gibt es keine Möglichkeit, die Besucher zu erkennen, welche ausserhalb der Öffnungszeiten der Gemeindekanzlei unten beim Haupteingang klingeln. Durch die Installation einer Gegensprechanlage kann der Besuch vor der Tür von der Wohnung aus kontaktiert werden und aufgrund dessen dann entschieden werden, ob die Türe mittels Türöffner geöffnet wird oder nicht. Gemäss Offerte belaufen sich die Kosten für die Gegensprechanlage auf CHF 3'000.00. Der Gemeinderat genehmigte diese Kosten zu Lasten der Erfolgsrechnung 2021.

Kreditfreigabe Quellwasserableitung Möser (Gschwend-Sondertal)

Gemäss Voranschlag 2021 sieht die Wasserversorgung vor, 420 Meter der Quellwasserableitung Möser zwischen Gschwend und Sondertal zu ersetzen. Die insgesamt rund 600 Meter lange Leitung verbindet das Quellgebiet Möser mit dem Reservoir Langenegg. Die Leitung zwischen dem Gebiet Gschwend und dem Reservoir Langenegg ist bis zu 135 Jahre alt. Die Wasserversorgung hat verschiedene Offerten eingeholt und die Angebote verglichen. Die Gesamtkosten belaufen sich auf CHF 106'500.00 und entsprechen den Annahmen im Voranschlag 2021. Der Gemeinderat hat die Kreditfreigabe für dieses Projekt erteilt und die Wasserkommission mit der Ausführung beauftragt.

Gönnerverein Wasserlehrpfad; Beitrag der Gemeinde Stein

Der Gemeinderat Stein hat erfreut zur Kenntnis genommen, dass der Gönnerverein Wasserlehrpfad gegründet wurde. Der Gönnerverein unterhält in Hundwil den sehenswerten Lehrpfad, bei dem alles über die Bedeutung und Nutzung des Wassers erfahren wird. Der Gemeinderat hat entschieden, dem Gönnerverein einen einmaligen Beitrag von CHF 500.00 zu spenden und die Kollektiv-Mitgliedschaft abzuschliessen. Der beste Dank geht an sämtliche involvierte Personen, welche viel Leidenschaft und Herzblut in dieses Projekt stecken und sich intensiv um den Unterhalt des Wasserlehrpfades kümmern.

Rücktritt von Thomas Hug als Sicherheitsbeauftragter der Gemeinde Stein

Der Gemeinderat musste mit Bedauern Kenntnis nehmen vom Rücktritt von Thomas Hug als Sicherheitsbeauftragter der Gemeinde Stein per 31. Dezember 2021. Thomas Hug trat sein Amt im Jahr 2018 als Nachfolger von Albert Enzler an und begleitete die Gemeinde in sicherheitsrelevanten Fragen während dieser Zeit. Besonders aufgrund seines beruflichen Hintergrundes konnte er die Gemeinde sehr gut beraten und zeigte in den jährlichen Tätigkeitsberichten verschiedene Aspekte und Handlungsfelder auf. Der Gemeinderat dankt Thomas Hug ganz herzlich für sein Engagement und seine Arbeit zu Gunsten der Gemeinde Stein in den letzten Jahren und wünscht ihm alles Gute.

Gemeinde Stein