Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Stein AR
19.10.2021

Aktuelle News der Gemeinde Stein

Nachfolgend finden Sie Informationen aus der Gemeinde Stein: Bericht der kantonalen Finanzaufsicht, Leistungsvereinbarung mit Appenzellerland Tourismus und Kreditfreigabe Unterflurbehälter Schachen

Bericht der kantonalen Finanzaufsicht

Die Kantonale Finanzaufsicht prüft jährlich die Finanzlage aller Gemeinden im Kanton Appenzell Ausserrhoden. Es geht dabei darum, dass der Kanton finanzielle Risiken oder Fehlentwicklungen frühzeitig erkennen kann. Im Bericht des Regierungsrates geht hervor, dass in der Gemeinde Stein diesbezüglich keine besonderen Massnahmen notwendig sind.

Der Gemeinderat nahm diesen Bericht in positivem Sinne und erfreut zur Kenntnis und dankt allen Beteiligten, welche zu diesem erfreulichen Ergebnis beigetragen haben.

Leistungsvereinbarung mit Appenzellerland Tourismus genehmigt

Die im Appenzellerland im Bereich Tourismus zu erreichenden Ziele sind in der Leistungsvereinbarung zwischen dem Kanton Appenzell Ausserrhoden und dem Appenzellerland Tourismus festgehalten. Diese wiederum stützen sich auf das Tourismusgesetz und die regierungsrätliche Tourismusstrategie.

Die Leistungsvereinbarung legt die Ziele fest, welche im Tourismusbereich zu erreichen sind. Der Gemeinderat hat der vorgelegten Leistungsvereinbarung für die Jahre 2022 – 2025 zugestimmt. Der jährliche Beitrag der Gemeinde an die Appenzellerland Tourismus beläuft sich auf CHF 3'300 und ist abhängig von der Einwohnerzahl, der Anzahl Restaurants und der Hotel-Logiernächte.

Kreditfreigabe Unterflurbehälter Schachen

Im Jahr 2015 hat die Umweltschutzkommission beim Schulhaus die ersten zwei Halbunterflurbehälter realisiert und später dann ein Konzept mit verschiedenen Standorten über das ganze Gemeindegebiet erstellt. In der Zwischenzeit konnten auf dem Gemeindegebiet zehn Halbunterflurbehälter erstellt werden.

Nun möchte die Umweltschutzkommission gemäss Konzept noch den letzten Behälter gegenüber der Überbauung Löwen – Schützengarten erstellen. Die Suche nach einem geeigneten Standort gestaltete sich ziemlich schwierig, bis alle Richtlinien und Bedingungen eingehalten werden konnten. Weil einige Zusatzarbeiten im Bereich Tiefbau notwendig sind, sind die Kosten gegenüber früheren Behältern höher.

Der Gemeinderat genehmigte auf Antrag der Umweltschutzkommission die Kosten von CHF 28'500 zu Lasten der Investitionsrechnung zur Realisierung dieses Unterflurbehälters. Die Bauarbeiten sollen noch in diesem Herbst. Die Arbeiten erfolgen unter Federführung der Umweltschutzkommission.

Gemeinde Stein