Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Sport
30.10.2021

SC Herisau verliert in Frauenfeld

Der SC Herisau konnte in Frauenfeld keine Punkte ergattern. Bild: Podo Gessner
Der SC Herisau verliert beim EHC Frauenfeld mit 4:7. Dabei führen die Appenzeller nach 15 Minuten mit 3:0 und geben das Spiel aber doch noch aus der Hand.

Für den SC Herisau gab es in der Thurgauer Hauptstadt einige Auf und Abs und so schaute am Ende eine 4:7-Niederlage heraus. Die Appenzeller begannen gut und führten nach einer Viertelstunde mit 3:0. Doch dieser Vorsprung hielt nicht allzu lange und die Frauenfeld rissen mit fünf Treffern das Spieldiktat an sich.

Auftakt nach Mass

Die Partie begann für die René Stüssi-Truppe vielversprechend, nach knapp 15 gespielten Minuten stand auf der Anzeigetafel 0:3 zu Gunsten der Gäste. Die Frauenfelder hatten jedoch kurz darauf die passende Antwort und verkürzten auf 1:3. Im mittleren Abschnitt lief dann die Tormaschine der Thurgauer wie geschmiert und sie zogen mit vier Toren auf 5:3 davon. 

Hoffnung kam zurück

Mit einem schnellen Treffer zu Beginn des letzten Drittels keimte bei den Appenzellern noch einmal etwas Hoffnung auf. Aber die Frauenfelder begruben mit zwei Treffern in der Schlussphase die Hoffnungen der Herisauer.

EHC Frauenfeld – SC Herisau 7:4 (1:3, 4:0, 2:1)
Samstag, 30. Oktober 2021, 17:30 Uhr / KEB, Frauenfeld
Telegramm

Tabelle 1. Liga 

mas